Zum Kochbuch
Markieren
Später lesen ...

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 
1 Kommentar
Apfelkuchen vom Blech Großmutters Art

Apfelkuchen mit Mürbeteig, Pflaumenmus und Baiser. Der Kuchen besteht aus vielen, verschiedenen Schichten, die zusammen unglaublich gut schmecken. In den Mürbeteig kommt kein Zucker rein. Der ganze Kuchen ist süß genug vom Pflaumenmus und Baiser. Der Kuchen ist aufwendig, aber das Ergebnis jede Mühe wert.

Zutaten:

Für den Mürbeteig (ohne Zucker):

  • 250 g Butter
  • 5 Eigelb
  • 450 g Weizenmehl
  • 2 TL Backpulver
  • 1 EL Kakao

Für das Baiser:

  • 5 Eiweiß
  • 1 Prise Salz
  • 250 g Zucker
  • 1 EL Zitronensaft (oder Weißweinessig)
  • 1 Päckchen Puddingpulver, Vanille

Für die Apfelschicht:

  • 1,5 kg Äpfel
  • 1 EL Zimt
  • eine handvoll Rosinen (optional)
  • Zucker (optional)

Außerdem:

  • ca. 300- 350 g Pflaumenmus

Zubereitung:

  1. Den Boden einer eckigen Form (ca. 35 x 24 cm) mit Backpapier auslegen. Beiseite stellen.
  2. Den Mürbeteig zubereiten: Mehl, kalte Butter (in Stücken), 5 Eigelb und Backpulver mit der Hand oder Küchenmaschine zu einem glatten Teig verkneten.
  3. Der Teig in drei Teile teilen: ½, ¼ und ¼.
  4. ¼ des Teiges in Frischhaltefolie gewickelt in den Gefrierschrank legen.
  5. ¼ des Teiges mit Kakao verkneten. Den dunklen Teig in Frischhaltefolie gewickelt in den Gefrierschrank legen.
  6. ½ des Teiges auf den Boden der Form drücken. Die Form mit dem Teig in den Kühlschrank stellen.
  7. In dieser Zeit die Apfelschicht zubereiten: Die Äpfel waschen, schälen und mit der Reibe grob raspeln. Den Saft auspressen. Äpfel mit Zimt und Rosinen mischen. (Wenn die Äpfel sauer sind, etwas Zucker nach Geschmack hinzufügen).
  8. Die Form aus dem Kühlschrank holen und das Pflaumenmus auf den Teig streichen. Dann die Äpfel darauf verteilen.
  9. Den dunklen Teig aus dem Gefrierschrank holen und mit der groben Seite der Küchenreibe drüber reiben.
  10. Das Baiser zubereiten: Das Eiweiß mit dem Salz steif schlagen. Weiterschlagen und den Zucker langsam (Löffelweise) einrieseln lassen. Zum Schluss Zitronensaft und Puddingpulver unterrühren. Die Baisermasse sollte gut fest und glänzend sein.
  11. Die Baisermasse auf dem dunklen Teig verteilen.
  12. Zum Schluss den hellen Teig mit der groben Seite der Küchenreibe darauf raspeln.
  13. Im vorgeheizten Backofen ca. 60 Minuten bei 180°C (Ober- Unterhitze) backen.

Küche:

Polen

Zeit:

Arbeitszeit:
Backzeit:
Ilość porcji

Anzahl der Portionen:

ca. 24

Trudność Schwierigkeitsgrad: mittel
Kosten Kosten: preiswert
Apfelkuchen vom Blech Großmutters Art Apfelkuchen vom Blech Großmutters Art Apfelkuchen vom Blech Großmutters Art

Durch das Absenden des Kommentarformulars erteilen Sie die Erlaubnis sowie Ihr Einverstädnis zur Speicherung Ihrer Daten durch diese Webseite. Gespeichert werden: Name, Email (wenn eingegeben) und Kommentar. Sie können Ihre Kommentare und damit gebundete Daten zu jedem Zeitpunkt löschen lassen. Eine Weitergabe an Dritte findet nicht statt. Sie können sich jederzeit über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten informieren. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie auch in der Datenschutzerklärung dieser Webseite.
Gib deinen Kommentar hier ein...
Anmelden als ( Registrieren ? )
oder Kommentar als Gast schreiben
Personen in dieser Konversation:
Kommentar laden... The comment will be refreshed after 00:00.
  • Dieser Kommentar ist noch nicht veröffentlicht.
    Melanie Bürchl · vor 1 Monaten
    Habe den Apfelkuchen gestern getestet. Geschmacklich ist er der Hammer. Nur beim Anschneiden ist er mir etwas kaputt gegangen. Sollte er evtl. Vor dem anschneiden noch in den Kühlschrank? Lg
    • Dieser Kommentar ist noch nicht veröffentlicht.
      Joanna Moderator · vor 1 Monaten
      Das freut mich Auf jeden Fall soll er gut ausgekühlt werden. Du kannst ihn auch in den Kühlschrank stellen.

Folgen Sie uns auf ...

Zum Seitenanfang