Zum Kochbuch
Markieren
Später lesen ...

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 
2 Kommentare

Apfelkuchen vom Blech Großmutters Art

Zutaten:

  • 250g Butter oder Margarine
  • 1 ¼ Glas Zucker + 3EL
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 4 Eier
  • 500g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 2 EL saure Sahne
  • rotes Puddingpulver (z.B. Himbeergeschmack)
  • 1 EL Kakao
  • 1,5kg Äpfel
  • 1 EL Zimt
  • Rosinen
  • schwarze Johannisbeere Konfitüre (oder Pflaumenmus)

Zubereitung:

  1. Eier trennen.
  2. Aus Butter (oder Margarine), 2 Eigelben, ½ Glas Zucker, Vanillezucker, Mehl, Backpulver und saure Sahne einen glatten, geschmeidigen Teig formen. Den Teig dritteln. 1/3 des Teiges mit Kakao verkneten. Den dunklen Teig und einen hellen Teig in Folie wickeln und in den Gefrierschrank legen.
  3. Den übrigen hellen Teig auf dem gefetteten und mit Mehl bestreuten Boden eines Backbleches (35 x 24cm) reindrücken. (Man braucht ein bisschen Geduld).
  4. Die Äpfel waschen, schälen und mit der Reibe grob raspeln. Den Saft auspressen. Äpfel mit 3EL Zucker, Zimt und Rosinen mischen.
  5. Die Konfitüre auf den Teig streichen. Äpfel darauf verteilen. Dann den dunklen Teig in kleine Stücke teilen und auf den Äpfeln verteilen.
  6. 4 Eiweiße steif schlagen. Weiter schlagen und ¾ Glas des Zuckers langsam einrieseln lassen. Puddingpulver unterrühren.  Die Baisermasse auf den dunklen Teig streichen.
  7. Zum Schluss den hellen Teig drauf raspeln (oder in kleine Stücke teilen und auf der Baisermasse verteilen).
  8. Im vorgeheizten Backofen ca. 60 Minuten bei 180°C backen.

Guten Appetit.

Anmerkung: 1 Glas= 250ml.

 

Zubereitungszeit:

ca. 60 Minuten
 

Backzeit:

ca. 60 Minuten
 

Portionen:

ca. 24
  Schwierigkeitsgrad: mittel
  Kosten: preiswert

Apfelkuchen vom Blech Großmutters Art

Apfelkuchen vom Blech Großmutters Art

Apfelkuchen vom Blech Großmutters Art

Durch das Absenden des Kommentarformulars erteilen Sie die Erlaubnis sowie Ihr Einverstädnis zur Speicherung Ihrer Daten durch diese Webseite. Gespeichert werden: Name, Email (wenn eingegeben) und Kommentar. Sie können Ihre Kommentare und damit gebundete Daten zu jedem Zeitpunkt löschen lassen. Eine Weitergabe an Dritte findet nicht statt. Sie können sich jederzeit über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten informieren. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie auch in der Datenschutzerklärung dieser Webseite.
Gib deinen Kommentar hier ein...
Du bist ein Gast ( Registrieren ? )
oder Kommentar als Gast schreiben
Personen in dieser Konversation:
Kommentar laden... The comment will be refreshed after 00:00.
  • Dieser Kommentar ist noch nicht veröffentlicht.
    Joanna Moderator · vor 3 Jahren
    Hallo [b]Ela[/b] 1 Glas (250ml) = 200g Zucker. Im Rezept steht 1 1/4 Glas. Das ist 250g Zucker.
  • Dieser Kommentar ist noch nicht veröffentlicht.
    Ela · vor 3 Jahren
    Habe eine Frage zum Rezept . Was ist mit 1 1/2 glas Zucker gemeint?
    Hätte gern die Mengenangabe . Vielen Dank Ela

Folgen Sie uns auf ...

Zum Seitenanfang