26 Comments

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

BaerenTorte

Das ist eine nicht zu komplizierte Kindergeburtstagstorte, die sehr gut schmeckt. Die Torte besteht aus zwei Schokokuchen: einem hellen und einem dunklen sowie aus zwei Cremes: einer leichten Puddingcreme und einer Butter- Puddingcreme. Das Fell wird aus sehr fein zerkrümeltem Kuchen gemacht.

Zutaten:
Für den dunklen Schokokuchen:

  • 150g Zartbitterschokolade
  • 120g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 3 Eier
  • 100g weiche Margarine oder Butter
  • 100g Mehl
  • 25g Speisestärke
  • 1 Päckchen Backpulver

Für den hellen Schokokuchen:

  • 150g weiße Schokolade
  • 120g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 3 Eier
  • 100g weiche Margarine oder Butter
  • 100g Mehl
  • 25g Speisestärke
  • 1 Päckchen Backpulver

Leichte Puddingcreme:

  • 1 Päckchen Puddingpulver (Schokoladengeschmack)
  • 500ml Milch
  • 4 Blatt Gelatine (= 3 gestr. TL Gelatine)
  • 200g Schlagsahne

Butter- Puddingcreme:

  • 2 Eigelbe
  • 250g Butter
  • 1 Glas Milch (250ml)
  • ½ Glas Zucker (100g)
  • 1 TL Vanillezucker
  • 1 gehäufte EL Speisestärke (20g)
  • Kakao

Außerdem:

  • Marzipanrohmasse
  • Kakao

Zubereitung:

  1. Den dunklen Teig zubereiten. Die Zartbitterschokolade grob hacken und im Wasserbad unter Rühren schmelzen lassen. Abkühlen lassen.
  2. Zucker, Vanillezucker, Eier, Margarine, Mehl, Speisestärke und Backpulver mit dem Handrührgerät (Rührbesen) in etwa 2 Minuten auf höchster Stufe zu einem glatten Teig verarbeiten. Die Schokolade unterrühren.
  3. Masse in eine gefettete und bemehlte Springform (26cm Durchmesser) streichen.
  4. Im vorgeheizten Backofen ca. 25 Minuten bei 180°C backen. (Die Garprobe mit einem Holzspieß machen. Der Kuchen ist fertig, wenn beim Hineinstechen keine Teigreste am Holz kleben bleiben). Abkühlen lassen.
  5. Den hellen Teig genauso backen. Abkühlen lassen.
  6. Von dem dunklen Teig rundherum einen Rand von ca. 1,5cm abschneiden.

02

  1. Den Rand fein zerbröseln und beiseite stellen.

03

  1. Den dunklen Kuchen 1 mal waagerecht durchschneiden.
  2. Den hellen Kuchen auch 1 mal waagerecht durchschneiden. Von einer hellen Teighälfte ebenfalls rundherum einen Rand von ca. 1,5cm abschneiden. Aus der anderen Teighälfte 6 Kreise (ca. 8cm) ausstechen.

04

  1. Von den Kreisen jeweils an einer Seite ein kleines Stückchen abschneiden.

05

  1. Die hellen Teigreste fein zerbröseln und beiseite stellen.

06

  1. Die leichte Puddingcreme zubereiten. Gelatine in 3 EL kaltem Wasser einweichen. Den Schokopudding nach Packungsanleitung mit Milch und Zucker zubereiten. Gelatine ausdrücken und im warmen Pudding auflösen. Pudding mit Frischhaltefolie direkt auf der Oberfläche abdecken und abkühlen lassen. Sahne steif schlagen. Den Pudding durchrühren und die Sahne unterheben.
  2. Den Tortenring um den ersten dunklen Boden schließen. Die Hälfte der leichten Puddingcreme darauf streichen. Den hellen Boden darauf setzen, mit dem Rest der Puddingcreme bestreichen und mit dem zweiten, dunklen Boden belegen. Die Torte für mindestens 3 Stunden in den Kühlschrank stellen.
  3. Die Butter- Puddingcreme zubereiten. 125ml Milch mit Eigelben, Vanillezucker und Speisestärke glatt rühren. 125ml Milch und Zucker zum Kochen bringen. Die angerührte Mischung untermischen. Unter ständigem Rühren kurz aufkochen lassen, bis ein dicker Pudding entsteht. Danach auskühlen lassen.
  4. Weiche Butter cremig rühren. Den Pudding nach und nach unter die Butter rühren. Zum Schluss etwas Kakao unter die Creme rühren. (Menge nach Geschmack).
  5. Die Torte oben und ringsum mit Buttercreme einstreichen.
  6. Jeweils drei Kreise aufeinander legen, mit Buttercreme füllen und ringsum einstreichen. Die Ohren an den Kopf kleben.

08

  1. Etwas von den hellen Teigresten mit der Butter- Puddingcreme verkneten, eine Kugel formen, etwas flach drücken und als Nase auf die Torte setzen.
  2. Die Nase mit der Creme bestreichen.

09

  1. Die hellen Kuchenkrümel auf der Nase und dem mittleren Teil der Ohren verteilen.
  2. Die dunklen Kuchenkrümel auf dem Rest des Kuchens verteilen.
  3. Aus dem Marzipan die Augen und den Mund formen und ansetzen. (Man kann eventuell die Marzipanteile von unten mit der Butter- Puddingcreme bestreichen, so dass sie sich auf der Torte besser halten, aber es ist nicht nötig).
  4. Die Torte in den Kühlschrank stellen.

Guten Appetit.

BaerenTorte

BaerenTorte

BaerenTorte

Durch das Absenden des Kommentarformulars erteilen Sie die Erlaubnis sowie Ihr Einverstädnis zur Speicherung Ihrer Daten durch diese Webseite. Gespeichert werden: Name, Email (wenn eingegeben) und Kommentar. Sie können Ihre Kommentare und damit gebundete Daten zu jedem Zeitpunkt löschen lassen. Eine Weitergabe an Dritte findet nicht statt. Sie können sich jederzeit über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten informieren. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie auch in der Datenschutzerklärung dieser Webseite.
Gib deinen Kommentar hier ein...
Du bist ein Gast ( Registrieren ? )
oder Kommentar als Gast schreiben
Personen in dieser Konversation:
Kommentar laden... The comment will be refreshed after 00:00.
  • Dieser Kommentar ist noch nicht veröffentlicht.
    Emma · vor 11 Monaten
    Ganz tolle Torte für den Kindergeburtstag! Sieht super schön aus und schmeckt auch noch gut :-) Sie ist zwar relativ aufwendig, aber mit dem ausführlichen Rezept kann eigentlich nichts schief gehen.
    Sehr empfehlenswert! ☺️
  • Dieser Kommentar ist noch nicht veröffentlicht.
    Kate · vor 1 Jahren
    ich hab' bei beiden kuchen 1050er dinkelmehl henommen und nur 50 g zucker. als füllung hab ich eine quark-himbeercreme genommen und die buttercreme musste ich wegen buttermangel auch abwandeln mit nur 125 g butter. die rührkuchen für den boden sind super geworden. ich glaub, das geheimnis ist das lange aufschlagen, das können gern 5 minuten sein. und dann nicht zu lange stehen lassen, bevor es in den ofen geht. die torte war aufwendig, aber ein echter hingucker. super tolle idee!!
  • Dieser Kommentar ist noch nicht veröffentlicht.
    Karo · vor 1 Jahren
    Beide Böden sind total ineinander gefallen ,woran mag das liegen ? Vlt länger auskühlen lassen ?
  • Dieser Kommentar ist noch nicht veröffentlicht.
    Karo · vor 1 Jahren
    Leider ist mir der dunkle Kuchen direkt kaputt gegangen ! Woran liegt es ? Zu schnell aus der Springform gelöst ? Der helle ist jetzt im Ofen
  • Dieser Kommentar ist noch nicht veröffentlicht.
    Karo · vor 1 Jahren
    leider ist mir der dunkle Kuchen direkt zerbrochen ! Woran kann das liegen ? Der helle ist jetzt im Ofen ,sollte ich ihn vlt länger abkühlen lassen in der Springform ? Lg
  • Dieser Kommentar ist noch nicht veröffentlicht.
    Gummibeer · vor 1 Jahren
    Morgeh wird meine Enkelin 5
    Jahre und hat sich wie immer von Omi eine Torte gewünscht.
    Heute hab ich die Böden gebacken , Morgen gehts ans feinmachen.
    Danke für das Rezept.
  • Dieser Kommentar ist noch nicht veröffentlicht.
    mimi · vor 1 Jahren
    Ich will die böden schon 2 tage vorher backen. Wie bewahre ich die am besten auf?
  • Dieser Kommentar ist noch nicht veröffentlicht.
    Mehmet · vor 1 Jahren
    Was muss ich tun, wenn ich Agra Agra benutze ? Danke für die Antwort jetzt schon mal :-)
  • Dieser Kommentar ist noch nicht veröffentlicht.
    Barbara · vor 2 Jahren
    Super süsse Torte
    Bin grad am ausprobieren. Doch leider sind mir beide Böden in der Mitte zusammengefallen. Am Rand waren sie gut und war der Boden dann auch dicker. Woran kann das liegen? Vielen Dank für die Hilfe schonmal :-)
  • Dieser Kommentar ist noch nicht veröffentlicht.
    Joanna Moderator · vor 2 Jahren
    [b]Barbara[/b], ja genau. Einfach ein Stück Marzipan mit dem Kakao verkneten :-)
  • Dieser Kommentar ist noch nicht veröffentlicht.
    Barbara · vor 2 Jahren
    tolle Idee!!! Muss ich gleich ausprobieren - nur wie machst du die dunklen Augen bzw. den Mund? Lässt sich Marzipan mit Kakao dunkel färben? Lg Barbara
  • Dieser Kommentar ist noch nicht veröffentlicht.
    Joanna Moderator · vor 2 Jahren
    [b]Nadine[/b] ja, aber mit "All-in-Teig" Methode zubereiten d.h. wird alles auf einmal in einer Schüssel verrührt.
  • Dieser Kommentar ist noch nicht veröffentlicht.
    Nadine Fischer · vor 2 Jahren
    Ist das ein Rührteig?
  • Dieser Kommentar ist noch nicht veröffentlicht.
    Joanna Moderator · vor 3 Jahren
    Hallo [b]Smile[/b], für die Butter- Puddingcreme sollst Du selber den Pudding kochen wie in der Punkt 14 steht. (Also Du nimmst kein fertiges Puddingpulver aus der Supermarkt).
    Die Gelatine (für die leichte Puddingcreme) solltest Du in EL kaltem Wasser einweichen und dann mit dem heißen
    Pudding verrühren bis sich die Gelatine auflöst.
  • Dieser Kommentar ist noch nicht veröffentlicht.
    smile · vor 3 Jahren
    Hallo,
    bin gerade am backen, wie ist das mit der 2 butter- pudingcreme verstehe den Ablauf nicht ganz :oops: . Machst du den zuerst nach anleitung und dan mit der Butter zusammen oder nur das pulver mit der Butter rühren? Wie ist das mit der gelatine wen ich Pulver benütze anstatt der gelatine- Blätter?

    Gruss...
  • Dieser Kommentar ist noch nicht veröffentlicht.
    Ibed · vor 4 Jahren
    Danke für die Inspiration! Leider ist die Torte erst beim zweiten Mal gelungen.
    Gestern sind mir die Böden eingesackt und beim Schichten gebrochen.
    Das wird allerdings daran geleöst haben, dass ich nur eine Springform habe und sie zu schnell aus der Form geholt habe. Das haben sie nicht vertragen.
    Heute in Ruhe war allerdings alles prima.
    Ich hab die Augen- und Mundpartie aus weißer und dunkler Schokolade geformt. Ist auch gut gelungen!
  • Dieser Kommentar ist noch nicht veröffentlicht.
    Ibed · vor 4 Jahren
    Danke für die Inspiration! Habe diese Torte nun auch gemacht, ist allerdings leider erst beim zweiten Anlauf gelungen. Beim ersten Mal sind mir die Böden auch leider zusammen gefallen. Das lag allerdings daran, dass ich nur eine Springform habe und zu ungeduldig war.
    Heute in Ruhe war alles prima.
    Habe die Augen und die Mundpartie jeweils aus den Resten der weißen und dunklen Schokolade gemacht. Ist gut gelungen.
  • Dieser Kommentar ist noch nicht veröffentlicht.
    Joanna Moderator · vor 4 Jahren
    [b]Schöne[/b] wenn nicht anders geschrieben ist, backe ich immer mit Ober- Unterhitze. Ich glaube mit Umluft sollte es auch gehen.
  • Dieser Kommentar ist noch nicht veröffentlicht.
    Schöne · vor 4 Jahren
    Ich hab auch gemacht und nichts geworden, 180 grad umläuft oder oben und unterhitze?
  • Dieser Kommentar ist noch nicht veröffentlicht.
    Malischka · vor 4 Jahren
    Habe den Kuchen für meinen Neffen gebacken und der Ist Super gelungen! Der Teig ist gut aufgegangen. Ich habe aber in der Mitte nicht die leichte Creme genommen, sondern eine himbeercreme verwendet und es ist Super angekommen. Mein Neffe möchte nur noch diesen Kuchen haben.

Folgen Sie uns auf ...

Zum Seitenanfang