Zum Kochbuch
Markieren
Später lesen ...

Print Friendly, PDF & Email

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 
8 Kommentare
Dreifarbige Schokotorte

Eine sehr schokoladige Torte aus Schokoböden, Schokoganache, Schokoguss und Schokodekoration. Die Schokolade ist überall: im Teig, in der Creme, drumherum und oben drauf. Sehr lecker, nicht zu süß und natürlich sehr schokoladig.

Die Ganache und der Schokokuchen können am Vortag zubereitet werden. Den abgekühlten Schokokuchen in Frischhaltefolie gewickelt bei Zimmertemperatur stehen lassen.

Zutaten:

Für den Schokoteig (für 2 Springformen 20 cm Durchmesser):

  • 200 g Zartbitterschokolade
  • 140 ml Milch
  • 200 g Butter, Zimmertemperatur
  • 200 g Zucker
  • 4 Eier (Größe M), Zimmertemperatur
  • 140 g Naturjoghurt, Zimmertemperatur
  • 260 g Weizenmehl
  • 1,5 gestr. TL Natron
  • 40 g Kakao
  • 1 Prise Salz

Zartbitter-Ganache:

  • 200 g Zartbitterschokolade
  • 300 g Schlagsahne

Vollmilch-Ganache:

  • 80 g Vollmilchschokolade
  • 80 g Schlagsahne

Weiße-Ganache:

  • 100 g weiße Schokolade
  • 80 g Schlagsahne

Für die Tränke:

  • 100 ml Amaretto-Likör
  • 100 ml Wasser

Für den Schokoguss:

  • 40 g Schlagsahne
  • 40 g Zartbitterschokolade
  • 12 g Butter

Für die Dekoration:

  • 50 g Zartbitterschokolade

Zubereitung:

  1. Die Zartbitter-Ganache zubereiten: Schokolade hacken und in eine Schüssel geben. Sahne aufkochen, sofort vom Herd nehmen und damit die gehackte Schokolade übergießen, ca. 1 Minute warten, damit die Schokolade aufweicht, dann gut durchrühren bis die Schokolade geschmolzen ist. (Wenn die Masse nicht homogen ist, ganz kurz mit dem Stabmixer pürieren). Die Masse bei Zimmertemperatur abkühlen lassen, dann mit der Frischhaltefolie abdecken und mindestens 4 Stunden oder besser über Nacht in den Kühlschrank stellen.
  2. Die Vollmilch-Ganache zubereiten: Schokolade hacken und in eine Schüssel geben. Sahne aufkochen, sofort vom Herd nehmen und damit die gehackte Schokolade übergießen, ca. 1 Minute warten, damit die Schokolade aufweicht, dann gut durchrühren bis die Schokolade geschmolzen ist. Die Masse bei Zimmertemperatur abkühlen lassen, dann mit der Frischhaltefolie abdecken und mindestens 4 Stunden oder besser über Nacht in den Kühlschrank stellen.
  3. Die Weiße-Ganache zubereiten: Schokolade hacken und in eine Schüssel geben. Sahne aufkochen, sofort vom Herd nehmen und damit die gehackte Schokolade übergießen, ca. 1 Minute warten, damit die Schokolade aufweicht, dann gut durchrühren bis die Schokolade geschmolzen ist. Die Masse bei Zimmertemperatur abkühlen lassen, dann mit der Frischhaltefolie abdecken und mindestens 4 Stunden oder besser über Nacht in den Kühlschrank stellen.
  4. Auf die Böden der 2 Springformen* (Durchmesser 20 cm) Backpapier legen und den Ring darum spannen. Beiseite stellen.
  5. Den Schokoteig zubereiten: Die Schokolade hacken. Milch aufkochen, sofort vom Herd nehmen und die gehackte Schokolade dazugeben, ca. 1 Minute warten, dann mit einem Schneebesen rühren bis alles geschmolzen ist. Abkühlen lassen.
  6. In einer Schüssel Mehl, Natron und Kakao mischen. Beiseite stellen.
  7. Die Eier trennen.
  8. Das Eiweiß mit 1 Prise Salz steif schlagen.
  9. Weiche Butter mit dem Zucker cremig rühren. Nach und nach das Eigelb unterrühren. Dann Joghurt und die flüssige Schokolade unterrühren. Die Mehlmischung portionsweise kurz unter den Teig rühren, bis sich alles vermischt hat. Dann den Eischnee portionsweise unterheben.
  10. Den Teig gleichmäßig in die Springformen verteilen und im vorgeheizten Backofen ca. 50 Minuten bei 180°C (Ober- Unterhitze) backen. (Die Garprobe mit einem Holzspieß machen. Der Kuchen ist fertig, wenn beim Hineinstechen keine Teigreste am Holz kleben bleiben).
  11. Die Kuchen aus dem Backofen nehmen, etwa 10 Minuten in der Form stehen lassen, dann mit einem Messer vom Springformrand lösen, aus der Form stürzen und auf einem Kuchenrost erkalten lassen.
  12. Die Oberflächen beider Kuchen mit einem Messer begradigen. Die beiden Kuchen waagerecht durchschneiden, sodass 4 Böden entstehen.
  13. Zutaten für die Tränke verrühren.
  14. Die weiße Schoko-Ganache mit dem Handrührgerät auf niedriger/mittlerer Stufe kurz aufschlagen, bis sie andickt.
  15. Einen Schokoboden auf eine Tortenplatte legen und mit 50 ml Tränke beträufeln. Die weiße Schoko-Ganache darauf verteilen, den zweiten Schokoboden darauf setzen und mit 50 ml Tränke beträufeln.
  16. Die Vollmilch-Ganache mit dem Handrührgerät auf niedriger/mittlerer Stufe kurz aufschlagen, bis sie andickt. Auf dem zweiten Schokoboden verteilen, den dritten Schokoboden darauf setzen und mit 50 ml Tränke beträufeln.
  17. Die Zartbitter-Ganache mit dem Handrührgerät auf niedriger/mittlerer Stufe kurz aufschlagen, bis sie andickt. ⅓ der Ganache auf dem dritten Schokoboden verteilen, den vierten Schokoboden drauf setzen und mit 50 ml Tränke beträufeln. Die Torte rundherum mit der restlichen Zartbitter-Ganache einstreichen.
  18. Die Torte in den Kühlschrank stellen.
  19. Die Dekoration zubereiten: 50 g Zartbitterschokolade hacken und im Wasserbad schmelzen lassen. Die geschmolzene Schokolade auf eine flache kalte Platte (am besten Marmor) streichen. Etwas trocknen, aber nicht zu fest werden lassen. Mit einem Käse-Spachtel oder einem breiten Messer lange Späne von der Schoko-Platte abschaben.
  20. Den Schokoguss zubereiten: Die Zartbitterschokolade klein hacken und in einen kleinen Topf geben. Die Sahne dazugeben. Auf niedrigster Stufe unter ständigem Rühren langsam erhitzen, bis sich die Schokolade aufgelöst hat. Den Topf beiseite stellen und die Butter untermischen. Wenn der Guss zu flüssig ist, im kalten Wasserbad etwas abkühlen lassen, dann auf der Oberfläche der Torte verteilen. (Dabei am Rand anfangen und in Abständen immer wieder etwas Schokoguss an den Seiten herunterlaufen lassen, danach auch die Mitte mit Guss vollständig bedecken).
  21. Die Torte mit den Schokospänen dekorieren und im Kühlschrank aufbewahren.

Anmerkung:

* Falls Ihr keine 2 Springformen mit 20 cm Durchmesser habt, könnt Ihr auch einen Kuchen nach dem anderen mit jeweils der Hälfte des Teiges backen.

Ilość porcji

Anzahl der Portionen:

ca. 12- 16

Trudność Schwierigkeitsgrad: mittel
Kosten Kosten: mittel
Dreifarbige Schokotorte Dreifarbige Schokotorte Dreifarbige SchokotorteDreifarbige Schokotorte Dreifarbige Schokotorte

Print Friendly, PDF & Email
Durch das Absenden des Kommentarformulars erteilen Sie die Erlaubnis sowie Ihr Einverstädnis zur Speicherung Ihrer Daten durch diese Webseite. Gespeichert werden: Name, Email (wenn eingegeben) und Kommentar. Sie können Ihre Kommentare und damit gebundete Daten zu jedem Zeitpunkt löschen lassen. Eine Weitergabe an Dritte findet nicht statt. Sie können sich jederzeit über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten informieren. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie auch in der Datenschutzerklärung dieser Webseite.
Gib deinen Kommentar hier ein...
Anmelden als ( Registrieren ? )
oder Kommentar als Gast schreiben
Personen in dieser Konversation:
Kommentar laden... The comment will be refreshed after 00:00.
  • Dieser Kommentar ist noch nicht veröffentlicht.
    Margarete · vor 1 Tagen
    Vielen Dank, das nächste Mal wird die Creme sicher besser. Habe sie dadurch nur oben verwendet und dann kam ja der Guss darauf. Für die Ränder habe ich Kirschcreme verwendet.
    Bei dir ist alles super beschrieben Wollte ein Foto anhängen, ging aber nicht.
    Viele Grüße Margarete
  • Dieser Kommentar ist noch nicht veröffentlicht.
    Margarete · vor 3 Tagen
    Hallo,
    habe heute deine tolle Torte gebacken, allerdings statt Vollmilchganache eine Fruchtbuttercreme und statt der weißen Ganache eine Sauerkirschfüllung gemacht. Eine Frage zum Aufschlagen der Ganache: bei mir ist diese etwas grisslig geworden. Habe ich vielleicht zu lange geschlagen???
    Ansonsten alles prima geworden.
    Vielen Dank und beste Grüße
    Margarete
    • Dieser Kommentar ist noch nicht veröffentlicht.
      Joanna Moderator · vor 3 Tagen
      Ja, du hast die Ganache zu lange geschlagen Man soll nur "auf niedriger/mittlerer Stufe kurz aufschlagen, bis sie andickt." Sie soll geschmeidig und streichfähig sein
  • Dieser Kommentar ist noch nicht veröffentlicht.
    Lützka · vor 2 Monaten
    Hallo,
    Ist diese Torte auch Fondant tauglich?
  • Dieser Kommentar ist noch nicht veröffentlicht.
    Carolin · vor 4 Monaten
    Kann man die Torte auch in einer 26er Form machen??
  • Dieser Kommentar ist noch nicht veröffentlicht.
    Marnie · vor 4 Monaten
    Hallo, kann man bei der Tränke auch was anderes nehmen, als Alkohol? Lg
  • Dieser Kommentar ist noch nicht veröffentlicht.
    Nadine · vor 4 Monaten
    Ich würde den Teig gerne ohne Schokolade machen. Kann ich die Schokolade und den Kakao einfach weg lassen?
  • Dieser Kommentar ist noch nicht veröffentlicht.
    Cleo · vor 4 Monaten
    Hallo bei mir sind die böden zu dünn geworden, kommt es davon das ich Backpulver verwendet habe ? Und ich habe den Teig in 2 geteilt und dann nacheinander gebacken
    • Dieser Kommentar ist noch nicht veröffentlicht.
      Joanna Moderator · vor 4 Monaten
      Natron wäre auf jeden Fall besser bei diesen Zutaten. Es kann sein, dass der Teig deswegen nicht so gut aufgegangen ist.
  • Dieser Kommentar ist noch nicht veröffentlicht.
    Cleo · vor 4 Monaten
    Hallo was kann man anstatt Joghurt verwenden wenn man keinen hat? Kann man Joghurt einfach weglassen ?

Folgen Sie uns auf ...

Zum Seitenanfang