Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Hefestangen mit Heidelbeerpudding

Zutaten:
Für den Hefeteig:

  • 500g Mehl
  • 250ml warme Milch
  • 70g Zucker
  • 1 Würfel frische Hefe (42g)
  • 50g Butter/ Margarine
  • 1 Ei
  • Prise Salz

Für die Füllung:

  • 1 Päckchen Puddingpulver, Vanille
  • 1TL Zucker
  • 400g Heidelbeeren (Blaubeeren), evtl. TK

Außerdem:

  • 1 Eigelb
  • 4 EL Milch

Zubereitung:

  1. Aus Hefe, 1 EL Zucker, ca. 4 EL Mehl und  warmer Milch den Vorteig zubereiten. Diesen zugedeckt ca. 10 Minuten gehen lassen (bis der Teig aufgegangen ist).
  2. Die Butter schmelzen und abkühlen lassen.
  3. Mehl in eine große Rührschüssel sieben. 1 Ei, den restlichen Zucker, Salz, geschmolzene Butter und aufgelöste Hefe dazugeben und einen glatten, nicht klebrigen Teig herstellen. Den Teig zudecken und bis zum doppelten Volumen gehen lassen.
  4. Heidelbeeren putzen, waschen und abtropfen lassen. Mit 1 TL Zucker fein pürieren. Ca. 4 EL abnehmen und mit Puddingpulver glatt rühren. Den Rest in einem Topf zum Kochen bringen und das angerührte Puddingpulver untermischen. Unter ständigem Rühren kurz aufkochen lassen.  Danach auskühlen lassen.
  5. Hefeteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche rechteckig (ca. 40 x 50cm) ausrollen. Dann den Teig in ca. 10 x 17cm große Rechtecke schneiden.
  6. Die Füllung gleichmäßig verteilen, dabei den Rand frei lassen.  Rechtecke längs zusammen rollen. 

02

03

04

  1. Die Rollen längs halbieren, dabei an einem Ende nicht durchschneiden und die beide Teile umeinander schlingen.

05

06

07

  1. Die Stangen auf zwei mit Backpapier belegte Bleche legen.
  2. Eigelb mit 4 EL Milch verrühren. Stangen damit bestreichen.

08

  1. Im vorgeheizten Backofen ca. 20 Minuten bei 180°C backen.

Guten Appetit.

 

Zubereitungszeit:

ca. 60 Minuten.
 

Backzeit für ein Backblech:

ca. 20 Minuten.
 

Stück:

13
  Schwierigkeitsgrad: mittel
  Kosten: preiswert

Hefestangen mit Heidelbeerpudding

Personen in dieser Konversation

Kommentare (1)

  1. Oxana

Das sieht ja köstlich aus!! Das werde ich zu Ostern mal ausprobieren

  Anhänge
 
Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

Kommentar als Gast schreiben
0 Zeichen
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen

Folgen Sie uns auf ...

Zum Seitenanfang