Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Schoko-Kokos-Kuchen

Zutaten:
Für die Eiweißmasse:

  • 4 Eiweiß
  • 200g Zucker
  • ½ Fläschchen Butter- Vanille- Aroma
  • 200g Kokosraspel

Für den Kakaoteig:

  • 200g Butter oder Margarine
  • 200g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • Prise Salz
  • 4 Eigelb
  • 200g Mehl
  • 30g Kakao
  • 2 gestr. TL Backpulver
  • 4 EL Milch (50ml)

Für den Guss:

  • 50g weiße Schokolade
  • Kokosraspel

Zubereitung:

  1. Die Eiweißmasse zubereiten. Die Eiweiße steif schlagen. Weiter schlagen und den Zucker langsam einrieseln lassen. Aroma und Kokosraspel kurz unterrühren. Den Teig in eine Gugelhupfform (24 cm Durchmesser, gefettet, gemehlt) füllen.
  2. Den Backofen auf 180°C (Umluft: 160°C) vorheizen.
  3. Den Kakaoteig zubereiten. Margarine, Zucker, Vanillezucker und Salz cremig rühren.  Die Eigelb nach und nach auf höchster Stufe unterrühren.
  4. Mehl mit Kakao und Backpulver mischen und in 2 Portionen abwechselnd mit der Milch auf mittlerer Stufe unterrühren.
  5. Teig auf der Eiweißmasse verteilen.
  6. Im vorgeheizten Backofen ca. 55 Minuten backen.
  7. Kuchen etwa 10 Minuten in der Form stehen lassen, dann aus der Form stürzen und auf einem Kuchenrost erkalten lassen.
  8. Weiße Schokolade im Wasserbad schmelzen lassen und den Kuchen damit bestreichen. Mit etwas Kokosraspel bestreuen.

Guten Appetit.
Quelle:  Dieses Rezept stammt aus dem Buch: „1000, Die besten Backrezepte“ von dr. Oetker.

 

Zubereitungszeit:

ca. 40 Minuten
 

Backzeit:

ca. 55 Minuten
 

Portionen:

ca. 16
  Schwierigkeitsgrad: leicht
  Kosten: mittel

02

03

Kommentare (0)

Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

Kommentar als Gast schreiben
0 Zeichen
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen

Folgen Sie uns auf ...

Zum Seitenanfang