2 Comments

Bewertung: 4 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern inaktiv
 

01

Der Kuchen- Klassiker. Beliebt zu Tee oder Kaffee.

Zutaten:

  • 300g Margarine oder Butter
  • 270g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Fläschen Rum- Aroma
  • Prise Salz
  • 5 Eier
  • 375g Mehl
  • 4 gestr. TL Backpulver
  • 3 EL Milch
  • 20g Kakao
  • 20g Zucker
  • 2- 3EL Milch
  • etwas Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung:

  1. Weiche Margarine oder Butter cremig rühren. Nach und nach Zucker, Vanillezucker, Rum- Aroma und Salz unterrühren. So lange rühren, bis eine gebundene Masse entstanden ist. Eier nach und nach unterrühren (jedes Ei etwa ½ Minute).
  2. Mehl mit Backpulver mischen und abwechselnd mit der Milch in 2 Portionen kurz auf mittlerer Stufe unterrühren.
  3. 2/3 des Teiges in eine Gugelhupfform (24 cm Durchmesser, gefettet, gemehlt) füllen.
  4. Kakao, Zucker und Milch unter den restlichen Teig rühren.
  5. Den dunklen Teig auf dem hellen Teig verteilen und eine Gabel spiralförmig durch die Teigschichten ziehen, so dass ein Marmormuster entsteht.
  6. Im vorgeheizten Backofen bei 180°C (Heißluft: 160°C) ca. 60 Minuten backen.
  7. Kuchen etwa 10 Minuten in der Form stehen lassen, dann aus der Form stürzen und auf einem Kuchenrost erkalten lassen.
  8. Den Kuchen mit dem Puderzucker bestäuben.

Guten Appetit.

Dieses Rezept stammt  aus dem Buch von dr. Oetker: „1000, Die besten Backrezepte“.

 

Zubereitungszeit:

ca. 30 Minuten
 

Backzeit:

ca. 60 Minuten
 

Portionen:

ca. 16
  Schwierigkeitsgrad: leicht
  Kosten: preiswert

04

02

03

Durch das Absenden des Kommentarformulars erteilen Sie die Erlaubnis sowie Ihr Einverstädnis zur Speicherung Ihrer Daten durch diese Webseite. Gespeichert werden: Name, Email (wenn eingegeben) und Kommentar. Sie können Ihre Kommentare und damit gebundete Daten zu jedem Zeitpunkt löschen lassen. Eine Weitergabe an Dritte findet nicht statt. Sie können sich jederzeit über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten informieren. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie auch in der Datenschutzerklärung dieser Webseite.
Gib deinen Kommentar hier ein...
Du bist ein Gast ( Registrieren ? )
oder Kommentar als Gast schreiben
Personen in dieser Konversation:
Kommentar laden... The comment will be refreshed after 00:00.
  • Dieser Kommentar ist noch nicht veröffentlicht.
    Joanna Moderator · vor 6 Jahren
    [b]Anjaa[/b] das freut mich :-) und danke für diesen Tipp ;-)
  • Dieser Kommentar ist noch nicht veröffentlicht.
    Anjaa · vor 6 Jahren
    Vielen Dank für das tolle Rezept. Habe es heute ausprobiert (da ich ein riesiger Marmorkuchenfan bin) und ich war begeistert.

    Ich habe bei [url=http://www.foodchomp.de/rezepte/marmorkuchen]diesem Marmorkuchen Rezept"]Link[/url] noch einen Trick gesehen, den ich hier auch angewandt habe. Ich habe ca. 1/3 des Mehls durch Stärke ersetzt. Hat super geklappt und gab einen sehr lockeren Kuchen.

Folgen Sie uns auf ...

Zum Seitenanfang