Zum Kochbuch
Markieren
Später lesen ...

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 
1 Kommentar

01

Zutaten:

  • 1 Vanilleschote
  • 1 Orange
  • 400ml Milch
  • 250g Zucker
  • 8 Eigelbe
  • 250ml weißer  Rum (54%, bei mir 37,5%)

Zubereitung:

  1. Vanilleschote längs aufschneiden und das Mark herauskratzen.
  2. Ca. 2 TL Schale von der Orange trocken abreiben.
  3. Die Milch, 125g Zucker und Vanillemark unter gelegentlichem Rühren aufkochen.
  4. 125g Zucker und Eigelbe im heißen Wasserbad dickschaumig aufschlagen.
  5. Heiße Milch nach und nach zur Eischaummasse gießen und kräftig unterschlagen. Die Mischung so lange schlagen, bis sie anfängt, dicklich zu werden.
  6. Die Mischung durch ein Sieb gießen und 30 Minuten abkühlen lassen.
  7. Die Eiercreme auf höchster Stufe aufschlagen und den Rum nach und nach hinzugießen.
  8. Eierlikör in die Flaschen füllen, verschließen, auskühlen lassen  und kühl und dunkel lagern.

Guten Appetit .

Dieses Rezept stammt  aus der Zeitschrift  „Lisa. Kochen&Backen. 66 hübsche Geschenke aus der Küche“.

 

Zubereitungszeit:

ca. 20 Minuten
 

Wartezeit:

30 Minuten
  Schwierigkeitsgrad: mittel
  Kosten: mittel

02

Durch das Absenden des Kommentarformulars erteilen Sie die Erlaubnis sowie Ihr Einverstädnis zur Speicherung Ihrer Daten durch diese Webseite. Gespeichert werden: Name, Email (wenn eingegeben) und Kommentar. Sie können Ihre Kommentare und damit gebundete Daten zu jedem Zeitpunkt löschen lassen. Eine Weitergabe an Dritte findet nicht statt. Sie können sich jederzeit über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten informieren. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie auch in der Datenschutzerklärung dieser Webseite.
Gib deinen Kommentar hier ein...
Du bist ein Gast ( Registrieren ? )
oder Kommentar als Gast schreiben
Kommentar laden... The comment will be refreshed after 00:00.
  • Dieser Kommentar ist noch nicht veröffentlicht.
    Lisa · vor 7 Jahren
    Ich liebe zu dieser Jahreszeit Eierlikör und bekomme jedes Jahr einen Selbstgemachten von meiner Mama, hoff auch heuer, aber eigentlich könnte ich es ja mal selbst probieren. Dein Rezept klingt toll.

Folgen Sie uns auf ...

Zum Seitenanfang