Linzer Spritzgebäck

Einfache, zart- knusprige Plätzchen aus Mürbeteig. Der Mürbeteig wird mit Butter, Eigelb, Mehl sowie Puderzucker zubereitet. Das Spritzgebäck kann verschiedene Formen haben: Kringel, Kipferl, Stangen oder S-Form.

Man kann das Spritzgebäck pur genießen oder mit Konfitüre füllen. Die Enden der Plätzchen kann man in die flüssige Schokolade tauchen.

Für diese Plätzchen braucht man entweder eine Gebäckpresse oder einen Fleischwolf mit Spritzgebäck-Aufsatz. Man könnte auch einen Spritzbeutel nehmen, aber der Teig ist richtig fest und man braucht viel Kraft und einen guten Spritzbeutel. In der Anmerkung habe ich geschrieben, wie man das Spritzgebäck mit dem Spritzbeutel formen kann.

Zutaten für ca. 25 Stück Doppelkekse (3 Backbleche):

Für den Mürbeteig:

  • 200 g Butter, zimmerwarm
  • 300 g Weizenmehl
  • 80 g Puderzucker, gesiebt
  • 3 Eigelb (von Eiern Größe M), zimmerwarm
  • 1 Prise Salz

Außerdem:

  • ca. 100 g Zartbitterschokolade
  • 1 TL Rapsöl
  • ca. 100 g Aprikosenkonfitüre

Zubereitung:

  1. Alle Zutaten für den Mürbeteig zu einem glatten und weichen Teig (mit der Küchenmaschine oder mit der Hand) verkneten.
  2. Den Teig portionsweise durch eine Kekspresse mit Sternform oder einen Fleischwolf mit einem Gebäckaufsatz drehen. Stücke ca. 9 cm lang abschneiden und zu Kipferl formen.

2

  1. Die Plätzchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech mit Abstand legen. (Diese Menge ergibt 3 Backbleche).

3

  1. Im vorgeheizten Backofen, ein Blech nach dem anderen, ca. 13 Minuten bei 180°C (Ober- Unterhitze) backen, bis die Plätzchen leicht Farbe annehmen. Auf dem Backblech etwas abkühlen lassen, dann auf ein Gitter geben und komplett abkühlen lassen.

4

  1. Die Konfitüre durch ein Sieb streichen, um Frucht- und Hautstücke zu entfernen. Die Hälfte der Plätzchen mit Hilfe eines Teelöffels mit Konfitüre bestreichen und mit einer zweiten Hälfte zusammensetzen.
  2. Die Schokolade hacken und mit dem Öl im Wasserbad schmelzen lassen. Die Enden der Plätzchen in Schokolade tauchen. Die Plätzchen auf ein mit Backpapier belegtes Kuchengitter legen, bis die Schokolade fest geworden ist.
  3. Die Plätzchen in einer gut schließenden Dose aufbewahren.

Anmerkung:

  • Wenn Du das Spritzgebäck backen möchtest, aber keine Gebäckpresse oder keinen Fleischwolf besitzt, kann Du einen Spritzbeutel nehmen. Der Spritzbeutel sollte allerdings aus beschichtetem Baumwollgewebe oder dickem Silikon sein. Bitte keinen Einweg- Spritzbeutel verwenden, weil er zu dünn ist und wird platzen. Es ist auch wichtig, eine große Tülle aus hochwertigem Edelstahl zu benutzen, weil der Teig recht fest ist. Man braucht auch viel Kraft beim Drücken.

gesamte Zubereitungszeit:

Ilość porcji

Anzahl der Portionen:

ca. 25 Doppelkekse

Trudność Schwierigkeitsgrad: mittel
Kosten Kosten: preiswert
Linzer Spritzgebäck Linzer Spritzgebäck Linzer Spritzgebäck

Verbundene Rezepte