Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Feigen-Rhabarger-Konfitüre

Leckere, süße Konfitüre mit getrockneten Feigen und frischem Rhabarber. Diese Konfitüre schmeckt mehr nach getrockneten Feigen als nach Rhabarber und ist gar nicht sauer. Mir schmeckt am besten mit Frischkäse.

Zutaten:

  • 150g getrocknete Feigen
  • 500g Rhabarber
  • 500g Zucker
  • 2 EL Zitronensaft
  • 2 EL Rum oder Whisky (nach Belieben)

Zubereitung:

  1. Die Feigen waschen, abtrocknen und in kleine Stücke schneiden.
  2. Den Rhabarber waschen, die Enden abschneiden und die Schale abziehen. Die Stangen in etwa 1cm große Scheiben schneiden und mit Feigen und dem Zucker in einem Topf mischen. Über Nacht (oder 12 Stunden) Saft ziehen lassen.
  3. Am nächsten Tag den Zitronensaft und eventuell Alkohol dazugeben.
  4. Unter Rühren zum Kochen bringen. Die Konfitüre bei mittlerer Hitze etwa 15- 20 Minuten kochen lassen, bis die Masse fester wird. Die Gelierprobe machen.
  5. Die Konfitüre sofort in saubere Gläser füllen. Die Gläser sofort verschließen.
  6. Das Rezept ergibt etwa 900ml Konfitüre. Haltbarkeit: ungefähr 1 Jahr.
Guten Appetit. 

Dieses Rezept stammt aus dem Buch: „Marmeladen und Gelees” GU.

 

Zubereitungszeit:

ca. 50 Minuten
 

Wartezeit:

ca. 12 Stunden
  Schwierigkeitsgrad: leicht
  Kosten: mittel

02

03

04

Verbundene Rezepte


Kommentare (0)

Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

Kommentar als Gast schreiben
0 Zeichen
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen

Folgen Sie uns auf ...

Zum Seitenanfang