3 Comments

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

01

Der klassische, amerikanische Apfelkuchen. Ist echt super lecker und kommt immer gut an. Der Teig hat mir besonders geschmeckt, da er sehr knusprig ist und nach Butterkeksen schmeckt.

Dieses Rezept stammt aus Cynthia Barcomi´s Backbuch.

Zutaten:
Für den Teig:

  • 420g Mehl
  • 1 TL Salz
  • 2 EL Zucker
  • 330g Butter (oder 240g Butter + 90g Palmfett)
  • 160ml kaltes Wasser

Für die Füllung:

  • 4- 5 Äpfel (bei mir 5 große Stücke)
  • 35g Mehl
  • 70- 100g Zucker, je nach Säuregehalt der Äpfel (bei mir 70g)
  • 1 Prise Zimt

Zubereitung:

  1. Butter (eventuell auch Palmfett) in kleine Würfel schneiden und in den Gefrierschrank stellen. (Während man den Rest der Zutaten vorbereitet).
  2. Mehl, Salz und Zucker vermischen. Die kalte Butter dazu geben und alles mit dem Mixer kneten bis das Ganze krümelig aussieht.
  3. 140ml richtig kaltes Wasser dazugeben und nur so lange vermischen, dass der Teig zusammenkommt. Den Rest des Wassers zugeben, wenn es nötig ist.
  4. Den Teig auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche geben und schnell flach drücken. (Den Teig statt zu einer Kugel formen, zu einer Scheibe pressen. So kühlt der Teig schneller). In Folie gewickelt mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank legen.
  5. Die Füllung zubereiten. Äpfel waschen, schälen und in dünne Scheiben schneiden. Mit Mehl, Zucker und Zimt mischen.
  6. Den Teig halbieren. Eine Hälfte des Teiges auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 2- 3mm dick ausrollen. Den Teig in eine gefettete Form (Tarteform Durchmesser 26cm, oder eine andere Backform mit niedrigem Rand) legen. Die Äpfel darauf verteilen.

02

  1. Das zweite Teigstück genauso 2- 3mm dick ausrollen. Jetzt hat man 2 Möglichkeiten. Etweder schneidet man den Teig in ca. 2cm breite Streifen (wie bei mir). Die Streifen kreuzweise auf die Äpfel legen. Oder legt man den ganzen Teig über die Äpfel, drückt man zusammen die Teigränder und schlitzt man den Teig dekorativ ein (damit der Dampf beim Backen entweichen kann).

03

  1. Den Kuchen im vorgeheizten Backofen ca. 15 Minuten bei 210°C backen, dann die Hitze auf 190°C reduzieren, den Kuchen mit Alufolie abdecken und ca. 50 Minuten weiterbacken, bis der Teig goldbraun ist. (Ich habe 10 Minuten länger gebacken).

Guten Appetit.

 

Zubereitungszeit:

ca. 40 Minuten
 

Backzeit:

über 1 Stunde
 

Wartezeit:

ca. 2 Stunden
 

Portionen:

ca. 12
  Schwierigkeitsgrad: mittel
  Kosten: preiswert

Apple pie

04

Durch das Absenden des Kommentarformulars erteilen Sie die Erlaubnis sowie Ihr Einverstädnis zur Speicherung Ihrer Daten durch diese Webseite. Gespeichert werden: Name, Email (wenn eingegeben) und Kommentar. Sie können Ihre Kommentare und damit gebundete Daten zu jedem Zeitpunkt löschen lassen. Eine Weitergabe an Dritte findet nicht statt. Sie können sich jederzeit über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten informieren. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie auch in der Datenschutzerklärung dieser Webseite.
Gib deinen Kommentar hier ein...
Du bist ein Gast ( Registrieren ? )
oder Kommentar als Gast schreiben
Personen in dieser Konversation:
Kommentar laden... The comment will be refreshed after 00:00.
  • Dieser Kommentar ist noch nicht veröffentlicht.
    Ina · vor 3 Jahren
    Ich hab den Apple Pie schon öfter nachgebacken. Kommt immer super an - lecker und sieht noch dazu sehr schick aus.
  • Dieser Kommentar ist noch nicht veröffentlicht.
    Joanna Moderator · vor 6 Jahren
    Danke [b]Susann[/b] :-)
  • Dieser Kommentar ist noch nicht veröffentlicht.
    Dolce Vita · vor 6 Jahren
    Wie lecker das aussieht!
    Liebe Grüsse
    Susann

Folgen Sie uns auf ...

Zum Seitenanfang