Zum Kochbuch
Markieren
Später lesen ...

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 
6 Kommentare
Barbie- Torte

Die perfekte Torte für eine kleine Prinzessin. Die Torte besteht aus zwei verschiedenen Kuchen: aus einer Torte und einem Gugelhupf. Das hier ist nur mein Vorschlag. Ihr könnt aber natürlich auch euer Lieblingsrezept für die Torte und Gugelhupf nehmen.

Zutaten:

Für den Biskuitteig:

  • 6 Eier
  • 1 Glas Zucker
  • 1 geh. EL Kakao
  • über ½ Glas Weizenmehl (Kakao mit Mehl sollte ¾ Glas ergeben)
  • ¾ Glas Speisestärke
  • 2 EL Wasser

Für den Marmorkuchen:

Für die Füllung:

  • 3 Götterspeise: in grün, gelb und rot
  • 400 g griechischer Joghurt
  • 400 g Schlagsahne
  • 40 g Zucker
  • 6 Blatt Gelatine (oder 4,5 gestr. TL gemahlene Gelatine)

Für die Tränke:

  • ca. ¾ Glas Wasser
  • Saft von ½ Zitrone
  • 2 TL Zucker

Für die Puddingreme:

  • 2 Eigelbe
  • 250 ml Milch
  • 100 g Zucker
  • 20 g Speisestärke
  • 250 g Butter (Zimmertemperatur)

Für den Fondant:

  • ca. 800 g Puderzucker
  • 100 g Traubenzucker
  • 4 gestr. TL Gelatine, gemahlen
  • 70 ml Wasser

Außerdem:

  • Barbie- Puppe
  • Frischhaltefolie
  • Lebensmittelfarben (bei mir Rosa)

Zubereitung:

  1. Die drei Sorten Götterspeise nach Packungsanleitung, getrennt mit jeweils 250 ml Wasser und 4 EL Zucker, zubereiten. Die Flüssigkeit in drei Gefäße gießen (am besten in die Suppenteller, oder Plastikbox, dann werden es nachher schöne große Würfel). Auskühlen lassen und anschließend in den Kühlschrank stellen.
  2. Den Biskuitteig zubereiten. Das Mehl mit Speisestärke und Kakao in einer Schüssel mischen. Beiseite stellen. Eier trennen. Die Eiweiße steif schlagen. Weiter schlagen und den Zucker langsam einrieseln lassen. Nach und nach die Eigelbe unterrühren.
  3. Die Mehlmischung und Wasser portionsweise unterheben (oder mit dem Mixer auf kleiner Stufe kurz verrühren).
  4. Den Boden einer 26er Springform mit Backpapier auslegen. Den Biskuitteig in die Form geben und glattstreichen. Sofort im vorgeheizten Backofen, auf der mittleren Schiene, ca. 30 Minuten bei 180°C (Ober- Unterhitze) backen. (Mit einem Holzstäbchen überprüfen, ob kein Teig mehr festklebt).
  5. Bei leicht offener Tür ein paar Minuten abkühlen lassen, dann aus dem Ofen nehmen, mit einem Messer vom Springformrand lösen und mit der Form auf eine mit Backpapier belegte Arbeitsfläche stürzen (damit die Oberfläche des Biskuits gerade bleibt). Nach dem Auskühlen 2 mal waagerecht durchschneiden.
  6. Zutaten für die Tränke verrühren.
  7. Götterspeise in Würfel schneiden.
  8. Die Füllung zubereiten. Joghurt mit dem Zucker glatt rühren. (Probieren, ob es süß genug ist). Gelatine in 5 EL kaltem Wasser einweichen. Eingeweichte Gelatine unter Rühren auflösen. Mit 4 EL Joghurt verrühren, dann unter übrigen Joghurt rühren. Sahne steif schlagen. Wenn die Joghurt-Creme zu gelieren beginnt, Sahne unterheben. Dann Götterspeise-Würfel unter die Jogurt- Creme heben.
  9. Den ersten Biskuitboden auf eine Tortenplatte legen, den Tortenring darum aufstellen und mit 1/3 Tränke beträufeln. Die Hälfte der Füllung auf dem Boden verteilen. Den zweiten Biskuitboden darauf setzen und wieder mit Tränke beträufeln. Den Rest der Füllung darauf geben. Dann den dritten Boden darauf setzen und tränken. Die Torte für mindestens 3 Stunden in den Kühlschrank stellen.
  10. In der Zwischenzeit den Marmorkuchen backen. Auskühlen lassen.
  11. Die Puddingcreme zubereiten. 125 ml Milch mit Eigelben und Speisestärke glatt rühren. 125 ml Milch und Zucker zum Kochen bringen. Die angerührte Mischung zugeben. Unter ständigem Rühren kurz aufkochen lassen (ca. 1 Minute), bis ein dicker Pudding entsteht. Danach auskühlen lassen. Weiche Butter cremig rühren. Den Pudding nach und nach unterrühren.
  12. Die Torte dünn mit der Creme einstreichen. Den Marmorkuchen auf die Torte stellen. Den oberen Tortenrand passend zu dem Gugelhupf zuschneiden. Das Ganze mit der Puddingcreme bestreichen.

2

3

  1. Die Barbie- Puppe ausziehen und mit der Frischhaltefolie gut umwickeln.
  2. Den Fondant zubereiten. Die Gelatine mit dem kalten Wasser verrühren und ca. 5 Minuten einweichen. Dann mit dem Traubenzucker erhitzen (aber nicht kochen!) und gut vermischen, bis alles geschmolzen ist. Vom Herd nehmen und kurz abkühlen lassen. Nach und nach Puderzucker zugeben und kneten, bis eine feste Masse entsteht. Die Masse sollte nicht mehr klebrig sein und sehr gut knetbar sein. Sie sollte fest und glatt sein. (Wenn man sie nicht sofort weiterverarbeitet, sollte man sie in Plastikfolie einpacken. Sonst trocknet sie schnell aus).
  3. Die fertige Masse nach Belieben mit Lebensmittelfarben einfärben. Zum Ausrollen die Arbeitsplatte entweder mit Öl einfetten oder mit Puderzucker bestreuen. Der ausgerollte Fondant über den Kuchen legen.
  4. In der Mitte des Gugelhupfs, im Fondant, ein Loch ausschneiden. Die Barbie- Puppe in diese Öffnung stecken und nach Belieben mit dem Fondant verzieren.

Anmerkungen:

  • Die untere Torte sollte stabil sein. Deswegen bitte feste Creme aussuchen oder leichte mit Gelatine.
  • 1 Glas= 250 ml

gesamte Zubereitungszeit:

Anzahl der Portionen

Anzahl der Portionen:

ca. 16

Schwierigkeitsgrad Schwierigkeitsgrad: mittel
Kosten Kosten: mittel
Barbie- Torte Barbie- Torte Barbie- TorteBarbie- Torte Barbie- Torte Barbie- Torte

Verbundene Rezepte


Durch das Absenden des Kommentarformulars erteilen Sie die Erlaubnis sowie Ihr Einverstädnis zur Speicherung Ihrer Daten durch diese Webseite. Gespeichert werden: Name, Email (wenn eingegeben) und Kommentar. Sie können Ihre Kommentare und damit gebundete Daten zu jedem Zeitpunkt löschen lassen. Eine Weitergabe an Dritte findet nicht statt. Sie können sich jederzeit über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten informieren. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie auch in der Datenschutzerklärung dieser Webseite.
Gib deinen Kommentar hier ein...
Du bist ein Gast ( Registrieren ? )
oder Kommentar als Gast schreiben
Personen in dieser Konversation:
Kommentar laden... The comment will be refreshed after 00:00.
  • Dieser Kommentar ist noch nicht veröffentlicht.
    Isa · vor 5 Jahren
    Hmm, die Torte sieht echt toll aus! Eine Frage hätte ich noch, kann ich statt Fondant auch eine Marzipandecke nehmen?
  • Dieser Kommentar ist noch nicht veröffentlicht.
    Sandra · vor 5 Jahren
    Hallo,
    ich finde diese Torte sehr schön und möchte mich daran zum Geburtstag meiner Tochter probieren. Mich würde interessieren, wieviel Fondant es ergibt, dass du selber machts.

    Viele liebe Grüße, Sandra
    • Dieser Kommentar ist noch nicht veröffentlicht.
      Joanna Moderator · vor 1 Jahren
      Der Fondant reicht ca. für eine 30 cm Torte und noch für die Deko. Für die Barbie- Torte sollte die Menge ausreichen.
  • Dieser Kommentar ist noch nicht veröffentlicht.
    Lisa · vor 5 Jahren
    hey ich hab mal ne frage zu dem Traubenzucker den du verwendest meinst du da diese pastillen die man auch in der apotheke bekommt oder gibts das auch als pulver? auf eine rückmeldung würde ich mich freuen
    • Dieser Kommentar ist noch nicht veröffentlicht.
      Joanna Moderator · vor 1 Jahren
      Ich kaufe immer den Traubenzucker (Pulver) im Supermarkt z.B. REWE, Edeka, Tengelmann.
  • Dieser Kommentar ist noch nicht veröffentlicht.
    olga · vor 6 Jahren
    ich hätte eine frage. Wenn ich diesen Kuchen am Vortag mache, weicht dann Fondant wegen der Puddingcreme nicht durch???
    • Dieser Kommentar ist noch nicht veröffentlicht.
      Joanna Moderator · vor 1 Jahren
      Es passiert nichts Puddingcreme und Buttercreme sind gut für den Fondant geeignet. Ich backe immer 1- 2 Tage im Voraus.
      Gutes Gelingen
  • Dieser Kommentar ist noch nicht veröffentlicht.
    Katrin · vor 7 Jahren
    Wow!
  • Dieser Kommentar ist noch nicht veröffentlicht.
    lisa · vor 7 Jahren
    Die Torte sieht hammermäßig aus,fast zu schade um sie anzuschneiden.glg

Folgen Sie uns auf ...

Zum Seitenanfang