Kommunionstorte mit Himbeermousse und weißer Ganache

Eine leichte Torte zur Erstkommunion mit erfrischender Himbeer-Sahne-Creme und saftigen Biskuitböden. Die Torte ist mit einer Ganache aus weißer Schokolade eingestrichen, mit weißem Drip, Reispapier, Kreuz-Topper aus Schokolade und Sugar sheet dekoriert. Diese Torte ist hoch, kompakt, lässt sich leicht schneiden, innen erfrischend und außen schmeckt angenehm süß nach weißer Schokolade.

>> Kreuzschablon zum Ausdrucken <<

Zutaten für eine Torte 20cm Durchmesser und ca. 13cm Höhe (gemessen ohne Dekoration):

Für zwei Biskuits (Springform 20cm* Durchmesser):

  • 6 Eier (Größe M), zimmerwarm
  • 200 g Zucker
  • 250 g Weizenmehl
  • 1 ½ gestr. TL Backpulver
  • 60 ml Öl z.B. Rapsöl, zimmerwarm
  • 90 ml heißes Wasser

Für die Tränke:

  • ca. 70 ml Wasser
  • Saft von ½ Zitrone

Für die Himbeer-Mousse:

  • 500 g Himbeeren, frisch oder TK**
  • 6 EL Zucker
  • 6 gestr. TL gemahlene Gelatine (15 g)
  • 6 EL kaltes Wasser
  • 500 ml Schlagsahne, gekühlt

Für die Ganache aus weißer Schokolade:

  • 200 g weiße Schokolade
  • 50 g Schlagsahne
  • 100 g Butter, zimmerwarm

Für den weißen Drip:

  • 50 g weiße Schokolade
  • ca. 20 g Schlagsahne

Für das Sugar sheet:

  • 200 g Zucker
  • 2 EL Glukosesirup
  • rosa Lebensmittelfarbe, Gel/ Paste

Für die Reispapier-Dekoration:

  • ca. 2 Reisteigplatten
  • weiße Lebensmittelfarbe (in Gel/Paste, Pulver oder flüssig)
  • Lebensmittelfarbe in Silber (für Pulver ein paar Tropfen hochprozentiger, klarer Alkohol z.B. Wodka)

Torten-Topper aus Schokolade:

  • ca. 10 g weiße Schokolade
  • weiße Zuckerstreusel
  • Stiel für Cake Pops/ Lutscher

Außerdem:

  • ein paar frische Himbeeren für die Dekoration (optional)

Zubereitung:

  1. Auf die Böden der 2 Springformen* (Durchmesser 20 cm) Backpapier legen und den Ring darum spannen. Beiseite stellen.
  2. Den Biskuitteig zubereiten: Das Mehl und Backpulver in einer Schüssel mischen und sieben.
  3. Ganze Eier und Zucker in ca. 10 Minuten auf höchster Stufe hell und cremig aufschlagen. Weiterschlagen und das Öl und dann das heiße Wasser in dünnem Strahl nach und nach einfließen lassen.
  4. Die Geschwindigkeit der Küchenmaschine auf kleine Stufe reduzieren und die Mehlmischung kurz unterrühren, bis sich alles vermischt hat.
  5. Den Teig gleichmäßig in die Springformen verteilen, glatt streichen und im vorgeheizten Backofen ca. 30 Minuten bei 180°C (Ober- Unterhitze) backen. (Mit einem Holzstäbchen überprüfen, ob kein Teig mehr festklebt).
  6. Aus dem Backofen nehmen, ganz kurz abkühlen lassen, sodass die Biskuits gerade so hoch wie der Tortenrand ist und dann mit der Form auf ein mit Backpapier belegtes Kuchengitter stürzen (damit die Oberflächen der Biskuits gerade bleiben). Vollständig auskühlen lassen.
  7. Die beiden Kuchen mit einem Messer vom Rand lösen und waagerecht durchschneiden, sodass 4 Böden entstehen.
  8. Zutaten für die Tränke verrühren.
  9. Die Himbeer-Mousse zubereiten: Die Gelatine in 6 EL kaltem Wasser ca. 5- 10 Minuten einweichen. Die Himbeeren und den Zucker in eine Schüssel geben, pürieren und durch ein Sieb streichen. Eingeweichte Gelatine auf dem Herd bei milder Hitze unter Rühren auflösen. (Vorsicht: Gelatine nicht kochen lassen, weil die Gelatine sonst ihre Gelierkraft verliert). Den Topf mit der Gelatine vom Herd nehmen und unter Rühren das Himbeerpüree langsam zugeben. Das Himbeerpüree in den Kühlschrank stellen. Sobald das Himbeerpüree zu gelieren beginnt (bei mir nach ca. 45 Minuten), Sahne steif schlagen und unterheben.
  10. Einen Biskuitboden auf eine Tortenplatte legen und mit etwas Tränke beträufeln. (Einen unteren Biskuitboden auf die Seite legen. Dieser kommt umgedreht ganz oben, damit die Oberfläche der Torte gerade wird). Einen hohen Tortenring darum legen und ⅓ der Himbeer-Mousse verteilen. Den zweiten Boden auflegen, tränken und die Hälfte der restlichen Himbeer-Mousse verteilen. Den dritten Boden auflegen, tränken und die restliche Himbeer-Mousse verteilen. Den vierten Boden darauf setzen und tränken.
  11. Die Torte über Nacht in den Kühlschrank stellen, damit die Himbeer-Mousse richtig fest geworden ist.
  12. In der Zwischenzeit den Torten-Topper nach dem Rezept: "Torten-Topper aus Schokolade" zubereiten.
  13. Die Reispapier-Dekoration nach dem Rezept: "Reispapier-Dekoration" zubereiten. Dafür das Wasser mit weißer Lebensmittelfarbe einfärben. Nach dem Einweichen die Reisplatten gleich mit der Schere halbieren. Das Backpapier mit den Händen verkneten und das eingeweichte Reispapierhälften darauf legen. Nach dem Austrocknen mit silberner Lebensmittelfarbe bemalen. (Die silberne Lebensmittelfarbe in Pulver mit ein paar Tropfen Alkohol lösen und mit einem Pinsel bemalen).
  14. Die gekühlte Torte aus dem Kühlschrank holen, den Tortenring mit Hilfe eines Messers lösen und entfernen. Die Torte für mindestens 1 Stunde wieder in den Kühlschrank stellen.

2

  1. Die Ganache aus weißer Schokolade zubereiten: Schokolade hacken. Sahne fast aufkochen lassen, vom Herd nehmen und die gehackte Schokolade dazu geben. Gut mit einem Löffel oder Schneebesen durchrühren bis die Schokolade geschmolzen ist. (Die Masse ist ziemlich fest, ähnlich wie eine Paste). Die Masse bei Zimmertemperatur abkühlen lassen. Weiche Butter hell und cremig schlagen. Weiter schlagen und die Schoko-Sahne portionsweise unterrühren.
  2. Die Torte mit der Ganache bestreichen und mit einem Tortenspachtel glatt streichen.
  3. Die Torte für mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank stellen, damit die Ganache fest wird.
  4. Das Sugar sheet nach dem Rezept: "Sugar sheet" zubereiten und um die Torte wickeln. Den Rand des Sugar sheets mit silberner Farbe anmalen.
  5. Den weißen Drip zubereiten: Die weiße Schokolade klein hacken und in eine kleine Schüssel geben. Die Sahne fast aufkochen lassen, vom Herd nehmen und damit die gehackte Schokolade übergießen, kurz warten, damit die Schokolade aufweicht, dann durchrühren, bis die Schokolade geschmolzen ist. Falls der Drip zu dickfüssig ist, noch etwas Sahne zugeben.
  6. Den Drip in einen Einweg-Spritzbeutel oder Gefrierbeutel füllen, eine kleine Ecke abschneiden, am Rand der Torte (von der Seite ohne Sugar sheet) herunterfließen lassen. Danach auch die Mitte mit dem Drip mit der Rückseite eines Teelöffels vollständig bedecken. In den Kühlschrank stellen, bis der Drip fest geworden ist.
  7. Danach seitlich die Hälften des Reispapiers vorsichtig eindrücken.
  8. Vor dem Servieren der Torten-Topper in die Torte stecken und mit frischen Himbeeren dekorieren.

Anmerkungen:

* Falls du nur eine Springform (20cm Durchmesser) hast, die Zutaten für den Biskuit halbieren und zweimal backen.

** Die gefrorenen Himbeeren in eine Schüssel geben und auftauen lassen.

gesamte Zubereitungszeit:

Ilość porcji

Anzahl der Portionen:

ca. 16

Trudność Schwierigkeitsgrad: mittel
Kosten Kosten: teuer
Kommunionstorte mit Himbeermousse und weißer Ganache Kommunionstorte mit Himbeermousse und weißer Ganache Kommunionstorte mit Himbeermousse und weißer Ganache