Zum Kochbuch
Markieren
Später lesen ...

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 
Kommentar schreiben
Lebkuchen- Anhänger mit Bonbonfenster

Lebkuchensterne (oder auch andere Formen nach Wahl) mit Bonbonglasfenster. Die Lebkuchen sind leicht knusprig und können gleich nach dem Backen gegessen werden. Die Lebkuchen halten sich in einer geschlossenen Dose gut vier Monate.

Um diese Buntglasfenster zu bekommen, muss man zuerst aus dem Lebkuchenteig große Formen ausstechen und mit einem kleineren Ausstecher in der Mitte ein Loch ausstechen. Dann in die Mitte ein Bonbon legen. Im Ofen schmelzen die Bonbons und geben einen wunderbaren Effekt.

Zutaten für ca. 9 Bläche:

Für den Lebkuchenteig:

  • 1 kg Weizenmehl
  • 300 g Butter oder Margarine
  • 250 g Zucker
  • 250 g flüssiger Honig
  • 3,5- 4 TL Lebkuchengewürz
  • 2 TL Zimt
  • 4 EL Kakao
  • 1 TL Backpulver
  • 2 TL Natron
  • 3 Eigelb
  • 4- 5 EL Schlagsahne

Für die Eiweißspritzglasur:

  • 1 Eiweiß (von dem Ei Größe M)
  • ca. 150 g Puderzucker
  • 6 Tropfen Zitronensaft

Außerdem:

  • ca. 300 g harte Bonbons* (z.B. Campino Früchte/ Paradies Früchte)
  • Zuckerstreusel

Zubereitung:

  1. Den Lebkuchenteig zubereiten. Butter, Zucker, Honig, Lebkuchengewürz, Zimt und Kakao in einen Topf geben und unter Rühren langsam erhitzen, bis sich alles verbunden hat. Abkühlen lassen.
  2. Natron mit 2 EL Wasser in einer Tasse verrühren und mit dem Schneebesen unter die Honigmasse rühren. Dann das Eigelb unterrühren.
  3. Mehl mit Backpulver mischen. Zur Honigmasse geben und alles verkneten. Zum Schluss 4- 5 EL Schlagsahne zugeben und verkneten, bis der Teig geschmeidig ist.
  4. Den Teig portionsweise auf einer bemehlten Arbeitsfläche 5- 7 mm dick ausrollen und ausstechen. (Man kann den Teig auch in den Kühlschrank stellen und später ausrollen).
  5. Die Lebkuchen auf mit Backpapier ausgelegte Backbleche legen. Aus der Mitte des Lebkuchens mit einem kleinen Ausstecher derselben Form ausstechen.
  6. Die Bonbons nach Farben sortieren, in die Gefrierbeutel geben und mit einem Nudelholz in kleine Stücke klopfen. Die Löcher mit Bonbonstücken füllen. (Bei einfachen Formen wie z.B. Herz kann man einfach ein ganzes Bonbon in die Mitte legen).

2

  1. Man kann auch mit einem Zahnstocher ein Loch zum Aufhängen stechen.
  2. Im vorgeheizten Backofen, ein Blech nach dem anderen, ca. 10 Minuten bei 180°C (Ober- Unterhitze) backen. Auf dem Backblech vollständig abkühlen lassen, damit das Bonbonglas wieder fest wird. (Ergibt ca. 9 Backbleche).
  3. Die Eiweißspritzglasur nach dem Rezept: "Eiweißspritzglasur" zubereiten. Lebkuchen mit Eiweißglasur verzieren und mit Zuckerstreuseln bestreuen.
  4. Die Lebkuchen in der Dose aufbewahren.

Anmerkung:

* Man nimmt am besten die harten Bonbons ohne Füllung, aber die nimm2 gehen auch :).

gesamte Zubereitungszeit:

Ilość porcji

Anzahl:

ca. 9 Backbleche

Trudność Schwierigkeitsgrad: mittel
Kosten Kosten: mittel
Lebkuchen- Anhänger mit Bonbonfenster Lebkuchen- Anhänger mit Bonbonfenster

Verbundene Rezepte


Durch das Absenden des Kommentarformulars erteilen Sie die Erlaubnis sowie Ihr Einverstädnis zur Speicherung Ihrer Daten durch diese Webseite. Gespeichert werden: Name, Email (wenn eingegeben) und Kommentar. Sie können Ihre Kommentare und damit gebundete Daten zu jedem Zeitpunkt löschen lassen. Eine Weitergabe an Dritte findet nicht statt. Sie können sich jederzeit über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten informieren. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie auch in der Datenschutzerklärung dieser Webseite.
Gib deinen Kommentar hier ein...
Anmelden als ( Registrieren ? )
oder Kommentar als Gast schreiben
Kommentar laden... The comment will be refreshed after 00:00.

Jetzt den ersten Kommentar zu diesem Rezept schreiben!

Folgen Sie uns auf ...

Zum Seitenanfang