Zum Kochbuch
Markieren
Später lesen ...

Print Friendly, PDF & Email

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 
10 Kommentare
Zwetschgenkuchen mit Streusel

Ein saftiger Zwetschgenkuchen (Zwetschgendatschi) mit Hefeteig und Streusel. Der Kuchen schmeckt am besten noch lauwarm und mit einer Portion geschlagener Sahne.

Zutaten:

Für den Hefeteig:

  • 500 g Weizenmehl
  • 30 g frische Hefe
  • 100 g Zucker
  • 250 ml Milch
  • 70 g Butter
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei

Für die Streusel:

  • 150 g Weizenmehl
  • 60 g Zucker
  • 90 g Butter

Außerdem:

  • ca. 1,6 kg Zwetschgen
  • 2 EL Zucker

Zubereitung:

  1. Den Hefeteig zubereiten: Aus Hefe, lauwarmer Milch, 1 EL Zucker und ca. 5 EL Mehl den Vorteig zubereiten. Diesen zugedeckt ca. 10 – 15 Minuten gehen lassen, bis der Teig aufgegangen ist.
  2. Restliches Mehl in eine große Rührschüssel sieben. Restlichen Zucker, eine Prise Salz, Ei, weiche Butter und aufgelöste Hefe dazugeben und einen glatten Teig herstellen, entweder mit der Küchenmaschine oder mit den Händen. Den Teig mit einem Geschirrtuch abdecken und an einem warmen Ort ca. 40- 60 Minuten gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat.
  3. In der Zwischenzeit alle Zutaten für die Streusel zusammen verkneten. In den Kühlschrank stellen.
  4. Die Zwetschgen waschen, halbieren und entsteinen. Fächerförmig einschneiden.
  5. Das große Backblech (die Fettpfanne) mit Backpapier auslegen. Den Teig darauf dünn verteilen. Die Zwetschgen nebeneinander in dichten Reihen auf den Teig legen und mit Zucker bestreuen. Die Streusel darüber streuen.

2

3

  1. Im vorgeheizten Backofen ca. 40 Minuten bei 180°C (Ober- Unterhitze) backen.

Küche:

Deutschland

gesamte Zubereitungszeit:

Ilość porcji

Anzahl der Portionen:

ca. 24- 30

Trudność Schwierigkeitsgrad: leicht
Kosten Kosten: preiswert
Zwetschgenkuchen mit Streusel Zwetschgenkuchen mit Streusel Zwetschgenkuchen mit Streusel

Print Friendly, PDF & Email
Durch das Absenden des Kommentarformulars erteilen Sie die Erlaubnis sowie Ihr Einverstädnis zur Speicherung Ihrer Daten durch diese Webseite. Gespeichert werden: Name, Email (wenn eingegeben) und Kommentar. Sie können Ihre Kommentare und damit gebundete Daten zu jedem Zeitpunkt löschen lassen. Eine Weitergabe an Dritte findet nicht statt. Sie können sich jederzeit über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten informieren. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie auch in der Datenschutzerklärung dieser Webseite.
Gib deinen Kommentar hier ein...
Anmelden als ( Registrieren ? )
oder Kommentar als Gast schreiben
Personen in dieser Konversation:
Kommentar laden... The comment will be refreshed after 00:00.
  • Dieser Kommentar ist noch nicht veröffentlicht.
    Marta · vor 22 Tagen
    Ein wunderbarer, sehr leckerer Zwetschgendatschi!
    Ich bin keine Backfee und habe mit Hefeteig so einige Probleme. Ich habe statt einem Ei, zwei hinzugefügt und einen ganzen Hefewürfel.
    Aber dieser ist sogar mir gelungen! Sehr empfehlenswert!
  • Dieser Kommentar ist noch nicht veröffentlicht.
    Carolin · vor 25 Tagen
    Super toller Hefeteig! Ich habe ihn auf ein ganzen Stück Hefe hochgerechnet und aus dem Rest einen einfachen Zuckerkuchen gemacht. Außerdem habe ich alle Zutaten für den Teig am Abend zusammen gerührt und über Nacht im Kühlschrank gehen lassen, das hat super funktioniert. Den Teig werd ich für meine Standard-Sammlung definitiv aufnehmen
  • Dieser Kommentar ist noch nicht veröffentlicht.
    Sandra · vor 1 Monaten
    Hmmm, superlecker!
    Da ich Trockenhefe genommen habe, habe ich alle Zutaten für den Teig gleichzeitig verrührt, also ohne Vorteig. Hat wunderbar geklappt! Zusätzlich habe ich in den Teig noch ein Päckchen Dr. Oetker Zitronenschale gegeben.
    Der Teig ist wunderbar luftig, die Menge an Zwetschgen perfekt!
    Danke für das schöne Rezept!!!
  • Dieser Kommentar ist noch nicht veröffentlicht.
    Mirjam · vor 1 Monaten
    Ich finde die Backbeschreibung leider recht verwirrend. Muss die ganze Hefe in den Vorteig? Aber man muss ja laut Rezept was übrig lassen, um die restliche Hefe im nächsten Schritt zu verwenden. Dasselbe mit dem Zucker. Am Ende soll nochmal Zucker über den Kuchen gestreut werden? Aber ist dieser in der Mengenangabe beinhaltet oder nicht? Solche Details finde ich schon wichtig, damit der Kuchen am Ende nicht zu süß wird etc...
  • Dieser Kommentar ist noch nicht veröffentlicht.
    bibikocht · vor 1 Monaten
    Sehr gut geworden Ich habe Bühler Zwetschgen genommen, die laufen nicht aus. Sehr gutes Rezept
  • Dieser Kommentar ist noch nicht veröffentlicht.
    Laura · vor 1 Monaten
    Wie groß sollte die Pfanne sein?
    • Dieser Kommentar ist noch nicht veröffentlicht.
      Joanna Moderator · vor 1 Monaten
      Du brauchst das große Backblech aus dem Backofen. Die Größe des Backbleches ist von deinem Backofen abhängig.
  • Dieser Kommentar ist noch nicht veröffentlicht.
    Tanja · vor 1 Monaten
    Vielen dank, sehr lecker.
  • Dieser Kommentar ist noch nicht veröffentlicht.
    Steffi · vor 2 Monaten
    WOW!!! Vielen Dank für das tolle Rezept. Habe es Heute ausprobiert und nehme es in meine Sammlung auf. Einfach Klasse und empfelenswert. :-)
  • Dieser Kommentar ist noch nicht veröffentlicht.
    Dia · vor 2 Monaten
    Hallo! Was meinste mit den Teig verteilen?
  • Dieser Kommentar ist noch nicht veröffentlicht.
    Carmen · vor 1 Jahren
    Ging schnell, Hefeteig wird super und schmeckt oberlecker. Alle waren begeistert.

Folgen Sie uns auf ...

Zum Seitenanfang