Zum Kochbuch
Markieren
Später lesen ...

Print Friendly, PDF & Email

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 
Kommentar schreiben
Hefezopf- Grundrezept

Ein leckerer Hefezopf zum Frühstück, zwischendurch oder für den Osterbrunch. Wunderbar fluffig, aromatisch, super lecker und mit wenig Zucker. Der Hefezopf schmeckt am besten mit Butter und Konfitüre bestrichen. Ich habe den Hefezopf mit Streuseln bestreut, so schmeckt er uns am besten. Aber auch Hagelzucker oder Mohnsamen passen wunderbar.

Ich habe Euch die Zubereitung mit und ohne Thermomix angegeben.

Zutaten:

Für den Hefeteig:

  • 250 ml Milch
  • 70 g Zucker
  • 20 g frische Hefe oder 7 g Trockenhefe
  • 1 Ei (Größe M)
  • 500 g Weizenmehl
  • 60 g Butter
  • 1 Prise Salz
  • abgeriebene Schale von 1 Orange oder 1 Zitrone (optional)

Für die Streusel:

  • 60 g Weizenmehl
  • 40 g Butter
  • 30 g Zucker

Außerdem:

  • 1 Ei

Zubereitung:

  1. Den Hefeteig zubereiten: Aus Hefe, lauwarmer Milch, 1 EL Zucker und ca. 4 EL Mehl den Vorteig zubereiten. Diesen zugedeckt ca. 10 – 15 Minuten gehen lassen, bis der Teig aufgegangen ist. (Falls ihr die Trockenhefe anstatt der frischen Hefe verwendet, braucht es keinen Vorteig. Dann einfach nur das Mehl mit der Trockenhefe mischen).
  2. Restliches Mehl in eine große Rührschüssel geben. Restlichen Zucker, eine Prise Salz, Ei, weiche Butter, abgeriebene Schale von 1 Orange (oder 1 Zitrone) und aufgelöste Hefe dazugeben und einen glatten Teig herstellen, entweder mit der Küchenmaschine oder mit den Händen.
  3. Den Teig mit einem Geschirrtuch abdecken und an einem warmen Ort ca. eine Stunde gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat.
  4. Alle Zutaten für die Streusel zusammen verkneten. In den Kühlschrank stellen.
  5. Den Teig kurz durchkneten, dritteln und zu ca. 47- 50 cm langen Rollen formen.
  6. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Die 3 Rollen an einem Ende zusammendrücken und zu einem Zopf flechten. Die Ende gut zusammendrücken und nach unten umschlagen. Den Hefezopf mit einem Geschirrtuch abdecken und an einem warmen Ort ca. 30 Minuten gehen lassen.

2

  1. Den Hefezopf mit verquirltem Ei bestreichen und anschließend mit Streuseln bestreuen. (Die Streusel auch an die Seiten drücken).

3

  1. Im vorgeheizten Backofen ca. 35 Minuten bei 180°C (Ober- Unterhitze) goldgelb backen. Abkühlen lassen.

Zubereitung im Thermomix:

Zutaten (siehe oben):

Zubereitung:

  1. Den Hefeteig zubereiten: Milch, weiche Butter, Hefe und Zucker in den Mixtopf geben und 3 Minuten/37°C/Stufe 2 erwärmen.
  2. Das Ei, Mehl, 1 Prise Salz und eventuell abgeriebene Schale von 1 Orange (oder 1 Zitrone) dazugeben und 3 Minuten auf Teigstufe kneten.
  3. Den Teig in eine große bemehlte Schüssel geben, mit einem Geschirrtuch abdecken und an einem warmen Ort ca. eine Stunde gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat.
  4. Thermomix waschen und abtrocknen.
  5. Die Streusel zubereiten: Mehl, Zucker, Butter in Stückchen in den Mixtopf geben und 10 Sekunden/ Stufe 6 verkneten. Die Streusel in den Kühlschrank stellen.
  6. Den Teig kurz durchkneten, dritteln und zu ca. 47- 50 cm langen Rollen formen.
  7. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Die 3 Rollen an einem Ende zusammendrücken und zu einem Zopf flechten. Die Ende gut zusammendrücken und nach unten umschlagen. Den Hefezopf mit einem Geschirrtuch abdecken und an einem warmen Ort ca. 30 Minuten gehen lassen.
  8. Den Hefezopf mit verquirltem Ei bestreichen und anschließend mit Streuseln bestreuen. (Die Streusel auch an die Seiten drücken).
  9. Im vorgeheizten Backofen ca. 35 Minuten bei 180°C (Ober- Unterhitze) goldgelb backen. Abkühlen lassen.

Zeit:

Arbeitszeit:
Backzeit:
Stehzeit:
gesamte Zubereitungszeit:
Ilość porcji

Anzahl der Portionen:

ca. 15

Trudność Schwierigkeitsgrad: leicht
Kosten Kosten: preiswert
Hefezopf- Grundrezept Hefezopf- Grundrezept

Print Friendly, PDF & Email
Durch das Absenden des Kommentarformulars erteilen Sie die Erlaubnis sowie Ihr Einverstädnis zur Speicherung Ihrer Daten durch diese Webseite. Gespeichert werden: Name, Email (wenn eingegeben) und Kommentar. Sie können Ihre Kommentare und damit gebundete Daten zu jedem Zeitpunkt löschen lassen. Eine Weitergabe an Dritte findet nicht statt. Sie können sich jederzeit über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten informieren. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie auch in der Datenschutzerklärung dieser Webseite.
Gib deinen Kommentar hier ein...
Anmelden als ( Registrieren ? )
oder Kommentar als Gast schreiben
Kommentar laden... The comment will be refreshed after 00:00.

Jetzt den ersten Kommentar zu diesem Rezept schreiben!

Folgen Sie uns auf ...

Zum Seitenanfang