Zum Kochbuch
Markieren
Später lesen ...

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 
4 Kommentare

Käsekuchen mit Nuss-Schokoboden

Leckerer Käsekuchen mit Schokoladenstückchen und dickem Nuss- Schokoboden. Den Rand des Käsekuchens habe ich mit Ganache verziert. Der Käsekuchen ist komplett glutenfrei.

Die Zutaten für den Teig und Käsemasse sollten Zimmertemperatur haben.

Zutaten:
Für den Teig:

  • 100g Zartbitterschokolade
  • 4 Eier
  • 80g Butter oder Margarine
  • 80g Zucker
  • 200g gemahlene Haselnüsse
  • 1 TL Backpulver

Für die Käsemasse:

  • 750g Quark
  • 100g Zucker
  • 1 Päckchen Puddingpulver, Vanille
  • 4 Eier
  • abgeriebene Schale von 1 Zitrone
  • 50g Zartbitterschokolade

Für die Ganache:

  • 100g Zartbitterschokolade
  • 200g Schlagsahne

Zubereitung:

  1. Den Teig zubereiten. Schokolade klein hacken und mit gemahlenen Nüssen und Backpulver mischen. Beiseite stellen.
  2. Eier trennen.
  3. Weiche Butter mit dem Zucker cremig rühren. Weiter schlagen und die Eigelbe einzeln unterrühren. Schokolade, Nüsse und Backpulver kurz untermischen.
  4. Die Eiweiße steif schlagen und unter den Teig heben.
  5. Den Teig in eine mit Backpapier belegte Springform (26cm Durchmesser) füllen und glatt streichen.
  6. Im vorgeheizten Backofen ca. 25 Minuten bei 180°C backen. Den Kuchen aus dem Ofen nehmen.
  7. Die Käsemasse zubereiten. Die Schokolade grob hacken. Beiseite stellen.
  8. Quark, Zucker, Puddingpulver, Eier und Zitronenschale mit dem Rührgerät kurz verrühren, bis sich alles vermischt hat. Die Schokoladenstückchen unterheben.
  9. Die Käsemasse auf den Boden geben und glatt streichen. (Der Boden kann noch warm sein). Das ganze im vorgeheizten Backofen ca. 50 Minuten bei 180°C backen. Den Käsekuchen bei offener Tür abkühlen lassen und dann über Nacht in den Kühlschrank stellen.
  10. Am Vorabend auch die Ganache zubereiten. Die Schokolade klein hacken. Sahne heiß erhitzen, den Topf vom Herd nehmen und die gehackte Schokolade in die Sahne geben. Das Ganze kurz stehen lassen (damit die Schokolade aufweicht) und dann gut durchrühren, bis die Schokolade geschmolzen ist. Die Masse bei Zimmertemperatur abkühlen lassen, dann über Nacht in den Kühlschrank stellen.
  11. Am nächsten Tag die Masse mit dem Rührgerät kurz aufschlagen, bis sie dick und fest ist. Die Ganache in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und den Rand des Käsekuchens damit verzieren.

Guten Appetit.

 

Zubereitungszeit:

ca. 40 Minuten
 

Backzeit:

ca. 1 Stunde 15 Minuten
 

Wartezeit:

ein paar Stunden
 

Portionen:

ca. 16
  Schwierigkeitsgrad: mittel
  Kosten: mittel

Käsekuchen mit Nuss-Schokoboden

Käsekuchen mit Nuss-Schokoboden

Käsekuchen mit Nuss-Schokoboden

Käsekuchen mit Nuss-Schokoboden

Verbundene Rezepte


Durch das Absenden des Kommentarformulars erteilen Sie die Erlaubnis sowie Ihr Einverstädnis zur Speicherung Ihrer Daten durch diese Webseite. Gespeichert werden: Name, Email (wenn eingegeben) und Kommentar. Sie können Ihre Kommentare und damit gebundete Daten zu jedem Zeitpunkt löschen lassen. Eine Weitergabe an Dritte findet nicht statt. Sie können sich jederzeit über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten informieren. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie auch in der Datenschutzerklärung dieser Webseite.
Gib deinen Kommentar hier ein...
Anmelden als ( Registrieren ? )
oder Kommentar als Gast schreiben
Personen in dieser Konversation:
Kommentar laden... The comment will be refreshed after 00:00.
  • Dieser Kommentar ist noch nicht veröffentlicht.
    Lara · vor 29 Tagen
    Mir hat die Kombi aus Schokonussboden und Käse überhaupt nicht zugesagt. War leider sehr enttäuscht vom Ergebnis. Werde ich nicht nochmal machen.
  • Dieser Kommentar ist noch nicht veröffentlicht.
    Gina · vor 4 Monaten
    mhh,das hört sich aber köstlich an.Werde ihn bestimmt bald nachbacken.Freue mich jetzt schon darauf.
  • Dieser Kommentar ist noch nicht veröffentlicht.
    Joanna Moderator · vor 2 Jahren
    Hallo [b]Anne[/b] das hast du gut gemacht. Nach 20 Minuten dunkel ist ziemlich schnell. Ich backe bei Ober- Unterhitze. Ich beobachte immer den Kuchen. Wenn es anfängt dunkler zu werden, decke ich mit Alufolie ab.
  • Dieser Kommentar ist noch nicht veröffentlicht.
    Anne · vor 2 Jahren
    Habe den Kuchen heute ausprobiert und es hat alles prima geklappt, nur dass die Käsekuchenmasse nach 20min schon anfing sehr dunkel zu werden. Habe dann Alufolie drüber gemacht und ich denke es hat ein wenig geholfen. So schön wie auf den Fotos sieht mein Kuchen jetzt leider trotzdem nicht aus. Sollte man von Anfang den Kuchen mit Alufolie bedecken (also wenn die Quarkcreme schon drauf ist) oder habe ich etwas anderes falsch gemacht?

Folgen Sie uns auf ...

Zum Seitenanfang