Zum Kochbuch
Markieren
Später lesen ...

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 
Kommentar schreiben
Kuckuckskuchen

Ein sehr saftiger Schokoladenkuchen mit richtig viel Alkohol. Der Kuchen besteht aus zwei dunklen Biskuitböden und Kakao- Keksen geschichtet mit Sahne und Schokoladenguss mit Alkohol. Sehr lecker, leicht, nicht zu süß und saftig.

Zutaten:

Für den dunklen Biskuit aus 6 Eiern:

  • 6 Eier
  • 1 Glas Zucker
  • 1 geh. EL Kakao
  • über ½ Glas Weizenmehl (Kakao mit Mehl sollte ¾ Glas ergeben)
  • ¾ Glas Speisestärke
  • 2 EL Wasser

Für die Tränke:

  • 1 Glas Kaffee (frisch gebrüht)
  • 100 g Zartbitterschokolade
  • 100 g Vollmilchschokolade
  • 3 EL Zucker
  • ¾ Glas Wodka

Für die Creme:

  • 1000 g Schlagsahne
  • 6 gestr. TL gemahlene Gelatine
  • 2 EL Puderzucker
  • ½ Glas kaltes Wasser

Für den Schokoguss:

  • 100 g Zartbitterschokolade
  • 20 g Butter
  • 150 g Schlagsahne

Außerdem:

  • 200 g Kakao- Butterkekse
  • Schokoladenstreusel oder Schokoladenraspeln

Zubereitung:

  1. Den Boden einer eckigen Form (ca. 35x 24 cm) mit Backpapier auslegen (oder mit Butter bestreichen und mit Mehl ausstreuen).
  2. Den Biskuit zubereiten. Das Mehl mit Speisestärke und Kakao in einer Schüssel mischen und sieben. Beiseite stellen.
  3. Eier trennen. Die Eiweiße steif schlagen. Weiter schlagen und den Zucker langsam einrieseln lassen. Nach und nach die Eigelbe unterrühren.
  4. Die Mehlmischung und Wasser portionsweise unterheben (oder mit dem Mixer auf kleiner Stufe kurz verrühren).
  5. Den Biskuitteig in die Form geben und glattstreichen. Im vorgeheizten Backofen ca. 30 Minuten bei 180°C (Ober- Unterhitze) backen. (Mit einem Holzstäbchen überprüfen, ob kein Teig mehr festklebt).
  6. Bei leicht offener Tür ein paar Minuten abkühlen lassen, dann aus dem Ofen nehmen, mit einem Messer vom Formrand lösen und mit der Form auf eine mit Backpapier belegte Arbeitsfläche stürzen (damit die Oberfläche des Biskuits gerade bleibt). Vollständig auskühlen lassen und dann 1 mal waagerecht durchschneiden.
  7. Die Tränke zubereiten. Den heißen Kaffee mit Zucker verrühren. Die Schokoladen hacken, in eine Metallschüssel geben, mit heißem Kaffee übergießen und verrühren, bis die Schokolade geschmolzen ist. (Eventuell im Wasserbad schmelzen lassen. Wenn die Masse nicht homogen ist, kurz mit dem Stabmixer pürieren). Auskühlen lassen, dann den Wodka unterrühren.
  8. Die Creme zubereiten. Die Gelatine in 125 ml kaltem Wasser ca. 10 Minuten einweichen. Gelatine unter Rühren auflösen. Beiseite stellen. Die Sahne steif schlagen. Zum Schluss Puderzucker und lauwarme Gelatine unterrühren.
  9. Den unteren Biskuitboden in die Form geben und mit ½ Tränke tränken. Die Hälfte der Creme verteilen, mit dem zweiten Biskuitboden abdecken und den Rest der Tränke gleichmäßig drüber gießen. Die zweite Hälfte der Creme verteilen. Eine Schicht Kakao- Butterkekse drauf legen. Den Kuchen in den Kühlschrank stellen.
  10. Den Schokoguss zubereiten. Die Schokolade hacken und mit Sahne und Butter im Wasserbad schmelzen lassen. Den Guss im kalten Wasser abkühlen lassen, bis er etwas fester ist und dann auf den Keksen verteilen. Mit den Schokostreuseln bestreuen und für ein paar Stunden oder am besten über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Anmerkung:

  • 1 Glas= 250ml

Küche:

Polen

Zeit:

Arbeitszeit:
Backzeit:
Stehzeit:
Ilość porcji

Anzahl der Portionen:

ca. 24

Trudność Schwierigkeitsgrad: mittel
Kosten Kosten: mittel
Kuckuckskuchen Kuckuckskuchen

Verbundene Rezepte


Durch das Absenden des Kommentarformulars erteilen Sie die Erlaubnis sowie Ihr Einverstädnis zur Speicherung Ihrer Daten durch diese Webseite. Gespeichert werden: Name, Email (wenn eingegeben) und Kommentar. Sie können Ihre Kommentare und damit gebundete Daten zu jedem Zeitpunkt löschen lassen. Eine Weitergabe an Dritte findet nicht statt. Sie können sich jederzeit über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten informieren. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie auch in der Datenschutzerklärung dieser Webseite.
Gib deinen Kommentar hier ein...
Anmelden als ( Registrieren ? )
oder Kommentar als Gast schreiben
Kommentar laden... The comment will be refreshed after 00:00.

Jetzt den ersten Kommentar zu diesem Rezept schreiben!

Folgen Sie uns auf ...

Zum Seitenanfang