Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Schoko-Karamell-Torte

Eine leckere, schwere und stabile Torte. Sie lässt sich sehr einfach in dünne Stücke schneiden und eignet sich gut zum Transport.
Ich habe das Rezept auf dem Blog „Kleiner Kuriositätenladen“ gefunden. Die Autorin des Blogs hat schon in der Beschreibung gewarnt, dass die Torte richtig süß ist. Ich wollte diese Torte unbedingt nachbacken, weil sie so toll aussieht. Ich habe aber das Rezept abgewandelt, damit die Torte nicht so viel Zucker enthält. Die Karamellmasse ist selbst süß genug, wegen Karamellcreme (dulce de leche). Deswegen habe ich im Teig die Zuckermenge reduziert und nach Schokoladen- Frosting verzichtet. Stattdessen habe ich die Torte mit Kakaopulver bestäubt und mit Zartbitterschokolade umwickelt.
Die Torte ist sehr lecker geworden. Wenn jemand von Euch klassische Buttercremetorte (nach Großmutters- oder Mutters Art) mag, dann sollte diese Torte ausprobieren. Ich würde sagen, dass das Rezept eine moderne Variation ist.

Zutaten:
Für den Teig:

  • 360g Mehl
  • 300g Zucker
  • 180g Kakao
  • 2 TL Natron
  • 2 TL Backpulver
  • 4g Salz
  • 120ml Öl
  • 380ml Buttermilch
  • 380ml Kaffee, abgekühlt
  • 4 Eier
  • 2 TL Vanille- Extrakt

Karamell- Buttercreme:

  • 600g Butter
  • 8 Eiweiße
  • Prise Salz
  • 1 TL Zitronensaft
  • 100g Zucker
  • 1 Dose Kondensmilch, gezuckerte, 400g

Außerdem:

  • Schokolade, Kakao zum Verzieren

Zubereitung:

  1. Die ungeöffnete Dose Kondensmilch in einen Kochtopf stellen. Den Topf mit Wasser füllen und ca. 2,5- 3 Stunden köcheln lassen. (evtl. Wasser nachfüllen. Die Dose muss ständig mit Wasser bedeckt sein). Dann abkühlen lassen.
  2. Den Teig zubereiten. Mehl, Zucker, Kakao, Natron, Backpulver und Salz in einer Schüssel verrühren. Kalte Kaffee, verquirlte Eier, Öl, Buttermilch und Vanille- Extrakt in einer zweiten Schüssel verrühren. Zu der ersten Schüssel geben und nur kurz rühren, bis alle Zutaten feucht sind.
  3. 1/3 des Teiges in eine gefettete und mit Mehl bestreute Springform (26cm) geben. Im vorgeheizten Backofen ca. 20 Minuten bei 180°C backen. (Die Garprobe mit einem Holzspieß machen). Den Boden aus dem Backofen nehmen, aus der Springform lösen und auf einem Kuchengitter komplett abkühlen lassen. (Den Boden kann man etwas mit den Händen herunterdrücken. Der Boden wird dann gleichmäßig). Die Springform erneut fetten und mit Mehl bestreuen und nacheinander die restlichen zwei Böden backen.*
  4. Karamell- Buttercreme zubereiten. Weiche Butter schaumig rühren. Beiseite stellen. Eiweiße in eine Schüssel geben. Zucker, Zitronensaft und Prise Salz dazugeben. Im Wasserbad bei niedriger Hitze unter stetigem Rühren auf 70°C erwärmen. (Wenn man kein Thermometer hat, sollte man die Eiweiße nur solange rühren, bis sich der Zucker im Eiweiß gelöst hat. Das kann man gut testen, indem man die Masse zwischen zwei Fingern reibt. Es sollten keine Körnchen drin sein).
  5. Aus dem Wasserbad nehmen und mit dem Mixer so lange schlagen, bis der Eischnee steif ist und ganz abgekühlt ist. (Es dauert ca. 10 Minuten). Die Masse sieht dann aus wie Baisermasse. Die aufgeschlagene Butter nach und nach dazugeben, jeweils bei mittlerer Stufe gut verrühren. (Während der Rührphase sieht es so aus, als ob sich die Masse trennt. Es ist alles in Ordnung. Einfach weiter schlagen. Die Masse verbindet sich dann wieder zu einer geschmeidigen Creme). Weiter schlagen und das Karamell (aus der Dose) esslöffelweise unterrühren.
  6. Den ersten Boden mit einem Teil der Karamell- Buttercreme bestreichen. Den zweiten Boden darauf setzen und wieder mit einem Teil der Karamell- Buttercreme bestreichen. Den dritten Boden darauf setzen. Die Torte oben und ringsum mit der restlichen Karamell- Buttercreme einstreichen.
  7. Die Torte beliebig verzieren und in den Kühlschrank kalt stellen.

Guten Appetit.

*Die Böden können auch am Vortag gebacken werden, da sie fester als Biskuitböden sind, bleiben sie saftig.

 

Zubereitungszeit:

ca. 2 Stunden
 

Backzeit:

ca. 60 Minuten
 

Portionen:

ca. 20
  Schwierigkeitsgrad: mittel
  Kosten: teuer

02

03

04

Personen in dieser Konversation

Kommentare (10)

  1. sam

i made this cake and the icing looked like cottage cheese and the cake was wet even when it was fully baked

  Anhänge
 
  1. Paulina

Schöne Torte. Morgen probiere ich ! Tolle Dekoration.

  Anhänge
 
  1. Joanna Moderator

[quote name="sara"]In English please.[/quote]
hello Sara,

on the top of the right column of my website you can find a google translator to many other languages. Using it you can translate any page of my blog. Please try it.

regards
Joanna

  Anhänge
 
  1. sara

In English please.

  Anhänge
 
  1. dafina

Das war der besste Kuchen für meine Kinder...vielen dank Joanna,wir haben alles gegessen,mhmhmhmh...leckerrr

  Anhänge
 

Das sieht lecker aus! Sehr schoen. And such a perfect cut! Wahnsinn.

  Anhänge
 
  1. Tamara G.

Enschuldigen Sie mein Deutch. :lol: Aber diese torte ist perfect. Und dekoration ist seher schön. Danke für dieses recept.

  Anhänge
 
  1. Joanna Moderator

Tina thanks :-)
Farina Schneide aus dem Backpapier oder einer Folie einen Streifen breiter als der Rand der Torte und so lang wie der Tortenumfang. Dann streiche den Streifen mit ca. 200g geschmolzener Schokolade und lege diesen gleich um die...

Tina thanks :-)
Farina Schneide aus dem Backpapier oder einer Folie einen Streifen breiter als der Rand der Torte und so lang wie der Tortenumfang. Dann streiche den Streifen mit ca. 200g geschmolzener Schokolade und lege diesen gleich um die Torte. Dann in den Kühlschrank. Wenn die Schokolade fest geworden ist, den Streifen entfernen. Fertig ;-)

Weiterlesen
  Anhänge
 
  1. Farina

Oh wie schön du das wieder gemacht hast! Ich buk sie auch schon nach - auch nur wegen dem Bild und weil ich Dulche de Leche liebe!
Deine sieht einfach fantastisch aus! Wie hast du denn den tollen Schokorand gemacht? Also wo hast du die Schoki...

Oh wie schön du das wieder gemacht hast! Ich buk sie auch schon nach - auch nur wegen dem Bild und weil ich Dulche de Leche liebe!
Deine sieht einfach fantastisch aus! Wie hast du denn den tollen Schokorand gemacht? Also wo hast du die Schoki drauf ausgestrichen oder wie auch immer du das gezaubert hast? =)
LG, mach weiter so,
Farina

Weiterlesen
  Anhänge
 
  1. Tina

Beautiful! Looks delicious....

  Anhänge
 
Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

Kommentar als Gast schreiben
0 Zeichen
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen

Folgen Sie uns auf ...

Zum Seitenanfang