Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

01

Eigentlich ist das ein traditionelles italienisches Weihnachtsgebäck, aber es ist so lecker, dass man es gerne das ganze Jahr über essen möchte.
Dieser Panforte wird aus getrockneten Früchten, Nüssen, Mandeln, Mehl, Kaffee und Gewürzen zubereitet.
Bitte Beachten: Trockenfrüchte müssen über Nacht einweichen.

Zutaten:

  • 200ml Kaffee
  • 100ml Kaffeelikör oder Wodka
  • 200g gemischte getrocknete Früchte (bei mir: Aprikosen, Rosinen und Pflaumen)
  • 100g Zucker
  • 175g Honig
  • 100g Butter
  • 100g getrocknete Feigen
  • 250g Mehl
  • 50g Kakao + zum Bestäuben
  • 1 EL lösliches Kaffeepulver
  • ½ TL Zimt
  • 1 Msp. Muskatnuss
  • fein abgeriebene Schale von 1 Orange
  • je 70g Haselnuss-, Mandel- und Walnusskerne

Zubereitung:

  1. Kaffee und Likör mischen. 200g Trockenfrüchte über Nacht darin einweichen. Flüssigkeit abgießen und auffangen. Früchte klein hacken.
  2. Zucker, Honig, Butter und zerkleinerte Früchte unter Rühren langsam erhitzen, bis sich der Zucker gelöst hat.
  3. Getrocknete Feigen klein hacken.
  4. Nüsse und Mandeln klein hacken.
  5. Mehl, Kakao, Kaffeepulver und Gewürze mischen. Zusammen mit Orangenschale, Nüssen, Mandeln und Feigen unter die Honig- Frucht- Mischung rühren. Der Teig sollte eher zähklebrig sein anstatt zu trocken. Wenn nötig, bis 100ml Einweichflüssigkeit unterrühren.
  6. Springform (Durchmesser 26- 28cm) mit dem Backpapier auslegen. Den Teig füllen und glatt streichen.
  7. Im vorgeheizten Backofen bei 160°C (Umluft: 140°C) ca. 20- 25 Minuten backen.
  8. In der Form auskühlen lassen. Herausnehmen, Backpapier entfernen, mit Kakao bestäuben und in Streifen oder Würfel scheiden.
  9. Haltbarkeit: kühl und trocken gelagert 2- 3 Wochen.

Guten Appetit.

Dieses Rezept stammt  aus dem Magazin: „Lust auf Genuss”- Schokolade & Kaffee.

 

Zubereitungszeit:

ca. 40 Minuten
 

Portionen:

ca. 24
  Schwierigkeitsgrad: leicht
  Kosten: teuer

 

Mokka-Panforte

03

Kommentare (0)

Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

Kommentar als Gast schreiben
0 Zeichen
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen

Folgen Sie uns auf ...

Zum Seitenanfang