Zum Kochbuch
Markieren
Später lesen ...

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 
2 Kommentare
Guinness Schokoladenkuchen

Sehr schokoladiger, saftiger und sehr einfacher Kuchen. Der Kuchen ist sehr dunkel, schwer, aber schön luftig im Vergleich zu Brownies. Das Guinness- Bier gibt dem Kuchen eine besondere Note, ist aber selber nicht zu schmecken.

Zutaten:

Für den Teig:

  • 250 ml Guinness Bier (oder ein anderes, dunkles Bier)
  • 250 g Butter
  • 75 g Kakao
  • 350 g Zucker
  • 140 ml saure Sahne oder Schmand
  • 2 Eier
  • 2 TL Vanillezucker
  • 275 g Mehl
  • 1 TL Natron

Für den Guss:

  • 200 g Frischkäse
  • 50 g Puderzucker
  • etwas Zartbitterschokolade zum Garnieren

Zubereitung:

  1. Eine Springform (26 cm Durchmesser) mit Backpapier auslegen.
  2. Das Bier in einen großen Topf geben. Die Butter zufügen und schmelzen lassen. Den Topf vom Herd nehmen, Zucker und Kakao unterrühren.
  3. In einer kleinen Schüssel die saure Sahne, Eier und Vanillezucker schlagen und zu dem Biermix fügen.
  4. Mehl und Natron durchsieben und zugeben. Alle Zutaten mit dem Schneebesen nur so lange rühren, bis sich alles vermischt hat.
  5. Den Teig in die Springform geben. Im vorgeheizten Backofen ca. 45 Minuten bei 180°C (Ober- Unterhitze) backen. (Die Garprobe mit einem Holzspieß machen. Der Kuchen ist fertig, wenn beim Hineinstechen keine Teigreste am Holz kleben bleiben). Aus dem Ofen nehmen und in der Form auskühlen lassen.
  6. Frischkäse mit Puderzucker glatt rühren und auf der Kuchenoberfläche verstreichen. Schokolade raspeln und über den Kuchen streuen.
  7. Den Kuchen kalt stellen.

Quelle: Geändertes Rezept aus der Internetseite: chefkoch.de

Zeit:

Arbeitszeit:
Backzeit:
gesamte Zubereitungszeit:
Ilość porcji

Anzahl der Portionen:

ca. 20

Trudność Schwierigkeitsgrad: leicht
Kosten Kosten: mittel
Guinness Schokoladenkuchen Guinness Schokoladenkuchen

Durch das Absenden des Kommentarformulars erteilen Sie die Erlaubnis sowie Ihr Einverstädnis zur Speicherung Ihrer Daten durch diese Webseite. Gespeichert werden: Name, Email (wenn eingegeben) und Kommentar. Sie können Ihre Kommentare und damit gebundete Daten zu jedem Zeitpunkt löschen lassen. Eine Weitergabe an Dritte findet nicht statt. Sie können sich jederzeit über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten informieren. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie auch in der Datenschutzerklärung dieser Webseite.
Gib deinen Kommentar hier ein...
Anmelden als ( Registrieren ? )
oder Kommentar als Gast schreiben
Personen in dieser Konversation:
Kommentar laden... The comment will be refreshed after 00:00.
  • Dieser Kommentar ist noch nicht veröffentlicht.
    Punkcherry · vor 6 Jahren
    Kann man statt Frischkässe auch etwas anderes nehmen, wenn ja was!? :-)

    ansonsten super idee :lol:
    • Dieser Kommentar ist noch nicht veröffentlicht.
      Joanna Moderator · vor 1 Jahren
      Du kann auch Quark nehmen, oder eine Creme aus Mascarpone und Sahne machen: 100 g Mascarpone, 100 g Schlagsahne. Es geht so:
      Gut gekühlten Mascarpone und die kalte Schlagsahne in eine Schüssel geben. Steif schlagen, bis die Creme dick und fest ist. (Nicht zu lange schlagen, sonst gerinnt die Creme). Zum Schluss Puderzucker kurz unterrühren.
  • Dieser Kommentar ist noch nicht veröffentlicht.
    lisa · vor 7 Jahren
    Das klingt nach einer interessanten Kombination. Hat mich wirklich neugrierig gemacht, aber ob ich so mutig bin wie du es auch nachzubacken? hmmm...lg
    • Dieser Kommentar ist noch nicht veröffentlicht.
      Joanna Moderator · vor 1 Jahren
      Lisa, Dieses Rezept ist super einfach und auch für Anfänger geeignet. Du bist kein Anfänger ;-) Probier einfach mal. Der Kuchen ist sehr lecker. lg

Folgen Sie uns auf ...

Zum Seitenanfang