19 Comments

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Saftiger Mohnkuchen mit Äpfeln

Dieser Mohnkuchen hat keinen Boden sondern nur eine köstliche, saftige Mohnmasse mit geraspelten Äpfeln. Er schmeckt fantastisch.

Zutaten:

  • 500g Mohn; gemahlen oder ganz
  • Milch (ca. 500ml)
  • 500g Puderzucker
  • 800g Äpfel
  • 12 EL Weizengrieß (ich nehme immer Weichweizengrieß)
  • 12 Eier
  • 250g Butter oder Margarine
  • 3 TL Backpulver
  • Ein paar Tropfen Backaroma-Bittermandel
  • Puderzucker zum Bestreuen

Zubereitung:

  1. Den Mohn in einen Topf geben, mit heißer Milch überbrühen, zudecken und ca. 30 Minuten quellen lassen. Dann die Milch abgießen. (Den ganzen Mohn muss man noch 2-mal durch einen Fleischwolf drehen).
  2. Die Äpfel waschen, schälen und grob raspeln. Den Saft abgießen.
  3. Eier trennen.
  4. Butter (oder Margarine), Puderzucker und Eigelbe schaumig schlagen. Grieß, Äpfel, Mohn, Backaroma und Backpulver unterrühren.
  5. Eiweiße steif schlagen und vorsichtig unterheben.
  6. Den Teig in ein gefettetes und mit Mehl ausgestreutes (oder mit Backpapier ausgelegtes) Backblech (ca. 35x 24cm) füllen.
  7. Im vorgeheizten Backofen ca. 60 Minuten bei 180°C backen. Den Kuchen auskühlen lassen.

2

  1. Mit Puderzucker bestreuen.

Guten Appetit .

 

Zubereitungszeit:

ca. 60 Minuten
 

Backzeit:

ca. 60 Minuten
 

Stück:

ca. 24
  Schwierigkeitsgrad: mittel
  Kosten: mittel

Saftiger Mohnkuchen mit Äpfeln

Saftiger Mohnkuchen mit Äpfeln

Saftiger Mohnkuchen mit Äpfeln

Saftiger Mohnkuchen mit Äpfeln

Durch das Absenden des Kommentarformulars erteilen Sie die Erlaubnis sowie Ihr Einverstädnis zur Speicherung Ihrer Daten durch diese Webseite. Gespeichert werden: Name, Email (wenn eingegeben) und Kommentar. Sie können Ihre Kommentare und damit gebundete Daten zu jedem Zeitpunkt löschen lassen. Eine Weitergabe an Dritte findet nicht statt. Sie können sich jederzeit über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten informieren. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie auch in der Datenschutzerklärung dieser Webseite.
Gib deinen Kommentar hier ein...
Du bist ein Gast ( Registrieren ? )
oder Kommentar als Gast schreiben
Personen in dieser Konversation:
Kommentar laden... The comment will be refreshed after 00:00.
  • Dieser Kommentar ist noch nicht veröffentlicht.
    Holder is vegan · vor 3 Monaten
    hat schon jemand eine vegane Variante getestet? 12 Eier durch Chia oder Leinsamen zu ersetzen, erscheint mir etwas viel
  • Dieser Kommentar ist noch nicht veröffentlicht.
    CoCo · vor 1 Jahren
    Super leckerer Kuchen und so einfach schmeckt auch mit nur 450g Zucker
    Danke für das Rezept!
  • Dieser Kommentar ist noch nicht veröffentlicht.
    Ramona · vor 1 Jahren
    Ich habe gerade den Mohn-Apfelkuchen im Backofen. ich habe die Menge auf 200g Mohn und 5 Eier runtergerechnet. Die Menge passt gut für eine Springform.
  • Dieser Kommentar ist noch nicht veröffentlicht.
    mrspt · vor 1 Jahren
    Hallo,

    könnte man auch den fertigen Mohn (feucht aus der Packung) nehmen? Wieviel bräuchte man dann?

    Liebe Grüße
  • Dieser Kommentar ist noch nicht veröffentlicht.
    Joanna Moderator · vor 2 Jahren
    [b]Sophie[/b] der Kuchen bleibt lange frisch. Bis Dienstag ruhig. Du kann ihn auch ruhig einfrieren.
  • Dieser Kommentar ist noch nicht veröffentlicht.
    sophie · vor 2 Jahren
    ich hab keinen Fleichwolf und hab den mohn ganz gelassen...ist etwas crunchy aber gut!

    Ich find ihn super lecker aber meine Kinder mögen ihn nicht...jetzt sitz ich auf einer ganzgen Menge Mohnkuchen Hat jemand erfahrung wielange sich der hält? ich bin am Dienstag wo eingeladen....am Samstag gebacken....manche kuchen "reifen" ja....
    oder kann ich ihn einfrieren?
  • Dieser Kommentar ist noch nicht veröffentlicht.
    Joanna Moderator · vor 2 Jahren
    Hallo [b]Herbert[/b] man nimmt so viele Eier, weil der Kuchen richtig groß und hoch ist. Ob ohne Backpulver geht? Vielleicht. Ich hätte mich nicht getraut ohne zu backen 8)
    Ja, du kannst geriebene Bittermandeln verwenden.
  • Dieser Kommentar ist noch nicht veröffentlicht.
    Herbert · vor 2 Jahren
    [quote name="carola"]12 eier und kein mehl?????[/quote]
    Sieht ja super aus, werde ich sicher nachbacken.
    Meine Frage zum Rezept:
    Bei so vielen Eiern warum dann
    noch Backpulver? Geht doch sicher auch ohne?
    Ich verwende keine Aromen, geht dass auch mit geriebenen Bittermandeln?
    Gruß Herbert
  • Dieser Kommentar ist noch nicht veröffentlicht.
    Joanna Moderator · vor 2 Jahren
    [b]REINHARDT[/b] Die geraspelten Äpfel nur ausdrücken. Puderzucker rührt man mit Butter.
  • Dieser Kommentar ist noch nicht veröffentlicht.
    REINHARDT · vor 2 Jahren
    Hy. Nach dem raspel der Äpfel sollen die gezuckert und nach dem ziehen ausgepresst werden. Oder direkt nach dem raspel ohne vorher gezuckert zu werden?

    Mfg
  • Dieser Kommentar ist noch nicht veröffentlicht.
    Kerstin · vor 3 Jahren
    Der sieht ja lecker aus und saftig ist der bestimmt auch. Das Rezept werde ich mir erst einmal abspeichern. Danke!!!
  • Dieser Kommentar ist noch nicht veröffentlicht.
    Mel · vor 4 Jahren
    Wow, der Kuchen ist spitze. Ich hab die halbe Menge von allem genommen und trotzdem eine große und eine kleine Tortenform voll bekommen. Dafür sie die Kuchen halt nicht ganz so hoch.
    Meine Familie hat den Kuchen teilweise NOCH WAR VERPUTZ!
  • Dieser Kommentar ist noch nicht veröffentlicht.
    Joanna Moderator · vor 5 Jahren
    [b]Carola[/b] ja, richtig :-) Statt Mehl gibt man Weizengieß. Deswegen ich der Kuchen so saftig :-)
  • Dieser Kommentar ist noch nicht veröffentlicht.
    carola · vor 5 Jahren
    12 eier und kein mehl?????
  • Dieser Kommentar ist noch nicht veröffentlicht.
    Christina · vor 6 Jahren
    Ui, mir ist ein kleines Licht aufgegangen: hatte die Zubereitung zwar gelesen, aber hatte unter "ganzem Mohn" die Menge verstanden und nicht erkannt, dass es sich um die noch nicht gemahlenen Samen handelt... danke übrigens für die schnelle Antwort!
  • Dieser Kommentar ist noch nicht veröffentlicht.
    Joanna Moderator · vor 6 Jahren
    Hallo [b]Christina[/b] ich habe schon im Rezept genauer präzisiert. Den gemahlenen Mohn braucht man nicht mehr durch einen Fleischwolf zu drehen :-)
  • Dieser Kommentar ist noch nicht veröffentlicht.
    Christina · vor 6 Jahren
    Diesen Kuchen würde ich ebenfalls super gerne nachbacken, aber leider habe ich keinen Fleischwolf. Wie könnte man denn den Teig ersatzsweise bearbeiten? VG :-)
  • Dieser Kommentar ist noch nicht veröffentlicht.
    MyKitchenintheRockie · vor 7 Jahren
    Den Kuchen werde ich auch nachbacken. Sieht ja super koestlich aus. Danke fuer das tolle Rezept. Kirsten
  • Dieser Kommentar ist noch nicht veröffentlicht.
    Simone · vor 7 Jahren
    Diesen Kuchen muß ich dringends nachbacken! Ich steh sowas von auf Mohn!

Folgen Sie uns auf ...

Zum Seitenanfang