Walnuss-Schoko-Schichtkuchen

Walnuss-Baiser-Böden und ein dunkler Biskuitboden geschichtet mit einer Schoko-Kaffee-Puddingcreme. Ein herrlicher Kuchen besonders zur Weihnachtszeit, aber auch zur gesamten Herbst- und Winterzeit. Sehr fluffig, sehr nussig, schokoladig, einfach lecker.

Der Kuchen kann auch glutenfrei sein.

Zutaten für eine rechteckige Form ca. 35 x 24 cm:

Für 2 Nuss-Baiserböden:

  • 10 Eiweiß (von dem Ei Größe M), am besten zimmerwarm
  • 400 g Zucker
  • 500 g Walnüsse
  • 2 EL Speisestärke

Für den Biskuit:

  • 4 Eier (Größe M), zimmerwarm
  • 150 g Zucker
  • 20 g Kakao
  • 60 g Weizenmehl (oder glutenfrei: Maismehl)
  • 80 g Speisestärke

Für die Tränke:

  • 50 ml Rum oder Wodka
  • 40 ml Wasser
  • 2 TL Zucker

Für die Butter-Puddingcreme:

  • 4 Eigelb
  • 150 ml schwarzer Kaffee (aus der Kaffeemaschine, dem Instant-Kaffeepulver oder von Hand aufgebrüht ohne Kaffeesatz)
  • 350 ml Milch
  • 100 g Zucker
  • 2 TL Vanillezucker
  • 40 g Speisestärke
  • 100 g Zartbitterschokolade (50% Kakaoanteil)
  • 250 g Butter, zimmerwarm

Zubereitung:

  1. Eine rechteckige Form (ca. 35 x 24 cm) mit Backpapier auslegen. Beiseite stellen.
  2. Den ersten Nuss-Baiserboden zubereiten: Die Hälfte der Walnüsse klein hacken, in eine Schüssel geben und mit 1 EL Speisestärke vermischen. Beiseite stellen.
  3. Das Eiweiß steif schlagen. Weiterschlagen und den Zucker langsam (löffelweise) einrieseln lassen. Dann die gehackten Nüsse mit einem Teigschaber unterheben.
  4. Das Baiser in die vorbereitete Form geben und glatt streichen.
  5. Im vorgeheizten Backofen ca. 30 Minuten bei 180°C (Ober- Unterhitze) backen, bis das Baiser leicht Farbe bekommt. Den Kuchen aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen.
  6. Den zweiten Nuss-Baiserboden genauso backen. Auskühlen lassen.
  7. Den Biskuitboden zubereiten: Eine rechteckige Form (ca. 35 x 24 cm) mit Backpapier auslegen. Beiseite stellen. Das Mehl, Speisestärke und Kakao in einer Schüssel vermischen und sieben. Beiseite stellen.
  8. Die Eier trennen. Das Eiweiß steif schlagen. Weiterschlagen und den Zucker langsam einrieseln lassen. Nach und nach das Eigelb unterrühren. Die Mehlmischung mit einem Teigschaber portionsweise unterheben.
  9. Den Biskuitteig in die vorbereitete Form geben und glatt streichen.
  10. Im vorgeheizten Backofen ca. 25 Minuten bei 180°C (Ober- Unterhitze) backen. (Mit einem Holzstäbchen überprüfen, ob kein Teig mehr festklebt). Den Kuchen aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen.
  11. Die Butter-Puddingcreme zubereiten: Die Schokolade klein hacken. Beiseite stellen. 100 ml Milch mit Eigelb, Vanillezucker und Speisestärke mit einem Schneebesen glatt rühren. 250 ml Milch, 150 ml Kaffee und Zucker zum Kochen bringen. Die angerührte Mischung zugeben. Unter ständigem Rühren aufkochen lassen und mindestens 1 Minute unter Rühren kochen lassen, bis ein Pudding entsteht. Den Topf vom Herd nehmen und sofort die gehackte Schokolade kurz unterrühren, bis sie geschmolzen ist. Abkühlen lassen. (Man kann den Pudding ab und zu kurz umrühren, damit sich keine Haut bildet, aber ganz kurz, sonst wird der Pudding zu flüssig). Weiche Butter auf höchster Stufe hell und cremig rühren. Den abgekühlten Pudding auf kleiner Stufe nach und nach esslöffelweise unter die Butter rühren.
  12. Die Tränke zubereiten: Warmes Wasser mit Zucker verrühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Abkühlen lassen und dann mit Alkohol verrühren.
  13. Einen Nuss-Baiserboden in die Form geben. Die Hälfte der Butter-Puddingcreme verteilen, den Biskuitboden auflegen, tränken, die restliche Puddingcreme verteilen und mit dem zweiten Nuss-Baiserboden bedecken.

2

  1. Den Kuchen für mindestens 3 Stunden oder über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Zeit:

Arbeitszeit:
Backzeit:
Stehzeit:
Ilość porcji

Anzahl der Portionen:

ca. 20

Trudność Schwierigkeitsgrad: mittel
Kosten Kosten: teuer
Walnuss-Schoko-Schichtkuchen Walnuss-Schoko-Schichtkuchen Walnuss-Schoko-Schichtkuchen

Verbundene Rezepte