Teddybärentorte zum 1. Geburtstag

Eine Mädchen-Geburtstagstorte zum ersten Geburtstag. Die Torte besteht aus Schokoladen-Biskuitböden, gefüllt mit einer leckeren Karamell-Orangen-Bananen-Creme und fruchtigem Heidelbeergelee. Eingestrichen wird die Torte dann mit einer Milchmädchen-Mascarpone-Buttercreme und gedrippt mit einer Ganache aus weißer Schokolade. Die Torte wird anschließend mit Teddybär aus Fondant, Lollis aus Isomalt und mit der Ziffer "1" aus Schokolade und Zuckerstreuseln dekoriert.

Zutaten für eine Torte 20cm Durchmesser und ca. 13cm Höhe (gemessen ohne Dekoration):

Für zwei Biskuits (Springform 20cm* Durchmesser):

  • 6 Eier (Größe M), zimmerwarm
  • 200 g Zucker
  • 140 g Weizenmehl
  • 2 Päckchen Puddingpulver ohne Zucker, Schokoladengeschmack (je ca. 40g)

Für die Heidelbeer-Fruchteinlage (Springform 17cm Durchmesser):

  • 250 g Wild-Heidelbeeren (oder Blaubeeren), frisch oder TK
  • 2 TL gemahlene Gelatine (5 g)
  • 2 EL kaltes Wasser
  • 1 EL Zitronensaft
  • 30 g Zucker

Für die Tränke:

  • ca. 200 ml Orangensaft (bei mir gekauft aus der Flasche)

Für die Karamell-Orangen-Bananen-Creme:

  • 1 Dose Karamell-Kondensmilch (Karamell Milchmädchen/ Milchkonfitüre/ Dulce de Leche), ca. 400g
  • 200 g Bananen, gewogen ohne Schale (Man braucht 2 Stück)
  • 200 ml Orangensaft (bei mir gekauft aus der Flasche)
  • 3 gestr. TL gemahlene Gelatine oder 4 Blatt Gelatine

Für die Milchmädchen-Mascarpone-Buttercreme:

  • 250 g Mascarpone, zimmerwarm (mindestens 5 Stunden vorher aus dem Kühlschrank nehmen)
  • 140 g Butter, zimmerwarm
  • 140 g gezuckerte Kondensmilch (z.B. Milchmädchen), zimmerwarm

Für den weißen Drip:

  • 100 g weiße Schokolade
  • ca. 35 g Schlagsahne

Für die Ziffer:

  • 50 g weiße Schokolade
  • Zuckerstreuseln
  • 1 Schaschlikspieß

Für die Lollis:

  • ca. 50 g Isomalt
  • Zuckerstreuseln (optional)
  • Stiele für Cake Pops/ Lutscher oder Holz-Schaschlikspieße
  • Silikonmatte

Außerdem:

  • Lebensmittelfarbe nach Wahl (bei mir rosa Wilton Gelfarbe)
  • weiße Lebensmittelfarbe z.B. Wilton Rein-Weiß
  • Teddybär nach dem Rezept: "Teddybär aus Fondant"
  • ca. 50 g frische Blaubeeren
  • ein hoher Tortenring (ca. 15cm)

Zubereitung:

  1. Auf die Böden der 2 Springformen* (Durchmesser 20 cm) Backpapier legen und den Ring darum spannen. Beiseite stellen.
  2. Den Biskuitteig zubereiten: Eier trennen. Das Eiweiß steif schlagen. Weiterschlagen und den Zucker langsam einrieseln lassen. Nach und nach das Eigelb einzeln unterrühren.
  3. Das Mehl mit 2 Puddingpulver in einer Schüssel mit einem Schneebesen mischen und portionsweise mit einem Teigschaber unter den Teig heben.
  4. Den Teig gleichmäßig in die Springformen verteilen, glatt streichen und im vorgeheizten Backofen ca. 30 Minuten bei 180°C (Ober- Unterhitze) backen. (Mit einem Holzstäbchen überprüfen, ob kein Teig mehr festklebt). Aus dem Backofen nehmen und mit der Form auf ein mit Backpapier belegtes Kuchengitter stürzen (damit die Oberfläche des Biskuits gerade bleibt). Vollständig auskühlen lassen.
  5. Die Heidelbeer-Fruchteinlage zubereiten: Die Springform (Durchmesser ca. 17 cm) innen mit Frischhaltefolie auslegen. Die Gelatine in einem Topf in 2 EL kaltem Wasser ca. 10 Minuten einweichen. (Die ganze Zubereitung mit Bildern findet ihr hier: "Heidelbeer-Fruchteinlage").
  6. Die gefrorenen Heidelbeeren (Blaubeeren) und den Zucker in einen zweiten Topf geben. (Die frischen Heidelbeeren und den Zucker in eine Schüssel geben und ab Punkt 7 weiter verfahren). Die gefrorenen Heidelbeeren unter Rühren erhitzen, bis sich der Zucker aufgelöst hat und die Früchte weich werden. Den Topf vom Herd nehmen.
  7. Die Heidelbeeren mit einem Stabmixer pürieren und durch ein Sieb streichen. Den Zitronensaft zugeben. Das Heidelbeerpüree stark erhitzen (aber nicht kochen). Dann unter Rühren zur eingeweichten Gelatine geben. So lange mit einem Löffel rühren, bis die Gelatine sich vollständig aufgelöst hat.
  8. Abgekühltes Heidelbeerpüree in die vorbereitete Springform geben, in den Kühlschrank stellen und mindestens 2- 3 Stunden (am besten ein paar Stunden oder über Nacht) fest werden lassen.
  9. Die beiden Kuchen mit einem Messer vom Rand lösen und waagerecht durchschneiden, sodass 4 Böden entstehen.
  10. Die Karamell-Orangen-Bananen-Creme zubereiten: 2 Bananen schälen, 200g abwiegen und in eine Schüssel geben.
  11. Die Gelatine in einem Topf in 3 EL Orangensaft ca. 10 Minuten einweichen.
  12. Den restlichen Orangensaft in die Schüssel mit Bananen geben und mit einem Stabmixer fein pürieren. Die Milchkonfitüre zugeben und nochmal pürieren.
  13. Eingeweichte Gelatine auf dem Herd bei milder Hitze unter Rühren auflösen. (Vorsicht: Gelatine nicht kochen lassen, weil die Gelatine sonst Ihre Gelierkraft verliert). Den Topf mit der Gelatine vom Herd nehmen und unter Rühren die Karamell-Orangen-Bananen-Creme langsam zugeben. Die Creme in den Kühlschrank stellen, bis sie anfängt zu gelieren. (Man soll sie beobachten, damit sie nicht zu fest wird. Es dauert ca. 25 Minuten).
  14. Einen Biskuitboden auf eine Tortenplatte legen und mit etwas Tränke beträufeln. (Einen unteren Biskuitboden auf die Seite legen. Dieser kommt umgedreht ganz oben, damit die Oberfläche der Torte gerade wird). Einen hohen Tortenring darum legen. Etwas von der Karamell-Orangen-Bananen-Creme auf dem Boden verteilen, sodass er mit der Creme bedeckt ist. Die Heidelbeer-Fruchteinlage aus der Form lösen, umgedreht (sodass die Folie oben liegt) mittig auf die Creme legen. Die Folie entfernen. Die Heidelbeer-Einlage mit der Creme bedecken. Den zweiten Boden auflegen, tränken und die Hälfte der restlichen Creme verteilen. Den dritten Boden auflegen, tränken und die restliche Creme verteilen. Die frischen Blaubeeren in die Creme drücken. Den vierten Boden darauf setzen und tränken.
  15. Die Torte für ein paar Stunden (besser über Nacht) in den Kühlschrank stellen.
  16. Die Ziffer "1" zubereiten: Die "1" ausdrücken. (Bei mir hat sie 11 cm Höhe). Auf die Schablone ein Stück Backpapier (am besten weißes) legen. Die weiße Schokolade im Wasserbad schmelzen lassen, in einen Einweg-Spritzbeutel (oder Gefrierbeutel) füllen, eine Ecke abschneiden und die "1" mit der geschmolzenen Schokolade befüllen. Sofort mit Zuckerstreuseln bestreuen und an einem kühlen Ort aushärten lassen. Dann die restliche Schokolade wieder schmelzen lassen, die Ziffer 1 umdrehen und den Schaschlikspieß mit Hilfe der Schokolade darauf kleben, dick mit Schokolade bedecken und aushärten lassen.

2

3

  1. Die gekühlte Torte aus dem Kühlschrank holen, den Tortenring mit Hilfe eines Messers lösen und entfernen. Die Torte für mindestens 1 Stunde wieder in den Kühlschrank stellen.
  2. Die Milchmädchen-Mascarpone-Buttercreme zubereiten: Die Butter auf höchster Stufe mindestens 10 Minuten hell und cremig schlagen. Weiterschlagen und die gezuckerte Kondensmilch in einem dünnen Strahl einfließen lassen. Solange schlagen, bis eine feste Creme entsteht.
  3. Mascarpone in 2- 3 Portionen auf mittlerer/ hoher Stufe unterrühren und ca. 2 Minuten weiterschlagen, bis eine schöne, homogene Creme entsteht. (Falls die Creme gerinnt, keine Sorge, lies die Anmerkungen in diesem Rezept: "Milchmädchen-Mascarpone-Buttercreme").
  4. Etwas weiße Lebensmittelfarbe unterrühren, um die Creme weiß zu färben. Dann mit etwas rosa Lebensmittelfarbe die Creme in hell-rosa einfärben. Die fertige Creme noch ein paar Minuten auf niedriger Stufe verrühren, um die Luftblasen zu entfernen.
  5. Die Torte mit der Milchmädchen-Mascarpone-Buttercreme bestreichen. Die Torte für eine Stunde in den Kühlschrank stellen, damit die Buttercreme fest wird.
  6. Den weißen Drip zubereiten: Die weiße Schokolade klein hacken und in eine kleine Schüssel geben. Die Sahne fast aufkochen lassen, vom Herd nehmen und damit die gehackte Schokolade übergießen, kurz warten, damit die Schokolade aufweicht, dann durchrühren, bis die Schokolade geschmolzen ist. Falls der Drip zu dickfüssig ist, noch etwas Sahne zugeben. Etwas von der weißen Lebensmittelfarbe zugeben und vermischen. Dann den Drip mit rosa Lebensmittelfarbe einfärben. (Den Drip sollte eine dunklere Farbe, als die Buttercreme haben).
  7. Den Drip in einen Einweg-Spritzbeutel (oder Gefrierbeutel) füllen, eine kleine Ecke abschneiden, am Rand der Torte herunterfließen lassen. Danach auch die Mitte mit dem Drip vollständig bedecken. In den Kühlschrank stellen, bis der Drip fest geworden ist.
  8. Die Lollis nach dem Rezept: "Lollis aus Isomalt" zubereiten.
  9. Vor dem Servieren die Torte mit Teddybär, Ziffer "1" und Lollis dekorieren.

Anmerkungen:

* Falls ihr nur eine Springform (20cm Durchmesser) habt, die Zutaten für den Biskuit halbieren und zweimal backen.

Die zwei Biskuits, Fruchteinlage, Teddybär und Ziffer "1" am besten am Vortag vor der Zusammensetzung der Torte zubereiten. Den abgekühlten Biskuit in Frischhaltefolie gewickelt bei Zimmertemperatur oder besser im Kühlschrank stehen lassen.

Ilość porcji

Anzahl der Portionen:

ca. 12

Trudność Schwierigkeitsgrad: mittel
Kosten Kosten: teuer
Teddybärentorte zum 1. Geburtstag Teddybärentorte zum 1. Geburtstag