Weißer Schoko-Käsekuchen

Sehr cremiger Käsekuchen mit weißer Schokolade. Sehr lecker, besonders cremig, süß und mit Zitronengeschmack. Dazu passt selbstgemachte Johannisbeergrütze oder Himbeer-Grütze hervorragend.

Zutaten für eine Springform ca. 23- 24cm:

Für den Keksboden:

  • 150 g Butterkekse
  • 1 EL Kakao
  • 60 g Butter

Für die Käsemasse:

  • 300 g weiße Schokolade
  • 250 g Mascarpone, zimmerwarm
  • 500 g Quark (20%), zimmerwarm
  • 3 Eier (Größe M), zimmerwarm
  • 20 g Speisestärke
  • 50 g Zucker
  • 2 TL Vanillezucker
  • abgeriebene Schale und Saft von 1 Zitrone

Für die Johannisbeergrütze*:

  • 200 g Johannisbeeren, frisch
  • 2 EL Zucker
  • 15 g Speisestärke
  • 100 ml Wasser + 2 EL

Zubereitung:

  1. Auf den Boden der Springform (Durchmesser 23- 24cm) Backpapier legen und den Ring darum spannen. Beiseite stellen.
  2. Den Keksboden zubereiten: Butterkekse zerbröseln. (Am besten im Mixer fein mahlen oder die Kekse in einen Gefrierbeutel füllen und mit dem Nudelholz fein zerbröseln). Die Butter schmelzen lassen und noch heiß mit den Keksen verrühren.
  3. Die Bröselmischung mit der Rückseite eines Löffels auf den Boden der Springform drücken.
  4. Im vorgeheizten Backofen ca. 10 Minuten bei 180°C (Ober- Unterhitze) vorbacken. Etwas abkühlen lassen.
  5. Dann die Springform von außen mehrmals fest mit Alufolie einwickeln. Die Springform in eine große Bratenpfanne stellen.
  6. Die Käsemasse zubereiten: Schokoladen hacken und im warmen Wasserbad schmelzen lassen. Etwas abkühlen lassen. In einer kleinen Schüssel Speisestärke mit Zucker vermischen. Quark, Mascarpone, Eier, Schale und Saft von 1 Zitrone, Vanillezucker, Speisestärke mit Zucker und flüssige (lauwarme oder kalte) Schokolade mit dem Mixer kurz verrühren, bis sich alles vermischt hat.
  7. In der Zwischenzeit ganz viel Wasser im Wasserkocher aufkochen und den Backofen auf 180°C (Ober- Unterhitze) vorheizen.
  8. Käsemasse in die Form geben. Vorsichtig das kochende Wasser in die Bratenpfanne gießen, sodass die Springform zur Hälfte im Wasser steht. (Das kochende Wasser bewirkt, dass der Käsekuchen keine unschönen Risse bekommt).
  9. Im vorgeheizten Backofen ca. 30 Minuten bei 180°C (Ober- Unterhitze) backen. Dann die Temperatur auf 160°C reduzieren und weitere 30 Minuten backen, bis die Oberfläche anfängt fest zu werden (zu stocken beginnt).
  10. Den Käsekuchen aus dem Wasser nehmen und in der Form abkühlen lassen. Dann den Käsekuchen am besten über Nacht in den Kühlschrank stellen.

2

  1. Die Johannisbeergrütze zubereiten: Die Johannisbeeren waschen, abtrocknen, von den Stielen befreien und in den Topf geben. Den Zucker dazugeben, mit 100 ml Wasser übergießen und aufkochen lassen. In der Zwischenzeit Speisestärke mit 2 EL kaltem Wasser in einem Becher glattrühren. Nach dem Aufkochen die angerührte Mischung zugeben, aufkochen, und ca. 1 Minute unter Rühren kochen lassen, bis die Stärke bindet. Den Topf vom Herd nehmen und abkühlen lassen.
  2. Die abgekühlte Johannisbeergrütze auf dem Käsekuchen verteilen und im Kühlschrank aufbewahren. Man kann auch den Käsekuchen in Stücke schneiden und mit einem Klecks Johannisbeergrütze servieren.

Anmerkung:

* Die Johannisbeergrütze kann man am Vortag zubereiten und im Kühlschrank aufbewahren.

Zeit:

Arbeitszeit:
Backzeit:
Ilość porcji

Anzahl der Portionen:

ca. 12

Trudność Schwierigkeitsgrad: leicht
Kosten Kosten: mittel
Weißer Schoko-Käsekuchen Weißer Schoko-Käsekuchen