Zum Kochbuch
Markieren
Später lesen ...

Print Friendly, PDF & Email

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 
Kommentar schreiben
Weihnachtstorte mit verschiedenen Füllungen

Eine weihnachtliche Torte mit einem hellen Biskuit und verschiedenen Cremes: Schokocreme, Erdnussbuttercreme, Vanillecreme, Nuss-Nougat-Creme, Heidelbeeren und mit selbstgemachter Sauerkirsch-Götterspeise. Die Torte ist mit Milchmädchen-Buttercreme überzogen und dekoriert. Abgerundet wird das Ganze mit einem Schokoguss aus weißer Schokolade.

Zutaten für eine Durchmesser 20 cm und ca. 13 cm hohe Torte:

Für die Sauerkirsch-Götterspeise:

  • 200 g Sauerkirschen, TK
  • 2 EL Zucker
  • 2 TL gemahlene Gelatine
  • 2 EL Wasser

Für den Biskuit:

  • 200 g Weizenmehl
  • 1 Prise Salz
  • 6 Eier, zimmerwarm
  • 200 g Zucker
  • 30 g Butter

Für die Tränke:

  • Saft von ½ Zitrone
  • ca. 150 ml Wasser
  • 2 TL Zucker

Für die Schoko-Creme:

  • 100 g Zartbitterschokolade
  • 125 g Mascarpone, zimmerwarm
  • 125 g Schlagsahne, gekühlt
  • 1 EL Puderzucker

Für die Erdnussbuttercreme:

  • 125 g Mascarpone, zimmerwarm
  • 100 g Erdnussbutter, fein
  • 20 g Puderzucker

Für die Mascarpone-Creme:

  • 125 g Mascarpone, gekühlt
  • 100 g Schlagsahne, gekühlt
  • 1 EL Puderzucker

Für die Milchmädchen-Buttercreme:

  • 300 g Butter, zimmerwarm
  • 300 g gezuckerte Kondensmilch (z.B. Milchmädchen), zimmerwarm

Für den Schokoguss:

  • 100 g weiße Schokolade
  • ca. 35 g Schlagsahne

Außerdem:

  • ca. 70 g Heidelbeeren oder Himbeeren (frisch, oder TK*)
  • ca. 5 EL Nuss-Nougat-Creme z.B. Nutella
  • grüne Lebensmittelfarbe in Gel/ Paste
  • Zuckerperlen

Zubereitung:

  1. Die Sauerkirsch-Götterspeise zubereiten: Die Springform (Durchmesser ca. 17- 18 cm) innen mit Frischhaltefolie auslegen. (Das verhindert, dass die flüssige Götterspeise heraus läuft).
  2. Die Gelatine in 2 EL kaltem Wasser in einem Topf einweichen. Die Sauerkirschen und den Zucker in einen zweiten Topf geben und unter Rühren erhitzen, bis sich der Zucker aufgelöst hat und die Sauerkirschen weich werden. Den Topf vom Herd nehmen, die Sauerkirschen pürieren und durch ein Sieb streichen.
  3. Eingeweichte Gelatine auf dem Herd bei milder Hitze unter Rühren auflösen. Den Topf mit der Gelatine vom Herd nehmen und langsam das Sauerkirschpüree unterrühren. Abgekühltes Sauerkirschpüree in die vorbereitete Springform geben, in den Kühlschrank stellen und fest werden lassen.
  4. Auf die Böden der 2 Springformen (Durchmesser 20 cm) Backpapier legen und den Ring darum spannen. Beiseite stellen.
  5. Den Biskuit zubereiten: Die Butter zerlassen. Beiseite stellen.
  6. Mehl und Salz vermischen und am besten zweimal sieben.
  7. Ganze Eier und Zucker in 10 Minuten hell und dick- cremig aufschlagen. (Beim Anheben der Rührbesen sollte in der Masse eine Spur sichtbar bleiben). Mit einem großen Spatel das Mehl und die Butter vorsichtig unterheben.
  8. Den Teig gleichmäßig in die Springformen verteilen, glatt streichen und im vorgeheizten Backofen ca. 30 Minuten bei 180°C (Ober- Unterhitze) backen. (Die Garprobe mit einem Holzspieß machen. Der Kuchen ist fertig, wenn beim Hineinstechen keine Teigreste am Holz kleben bleiben).
  9. Bei leicht offener Tür ein paar Minuten abkühlen lassen, dann aus dem Ofen nehmen und mit der Form auf ein Kuchengitter stürzen. Vollständig auskühlen lassen.
  10. Die beiden Kuchen waagerecht durchschneiden, sodass 4 Böden entstehen.
  11. Zutaten für die Tränke verrühren. Beiseite stellen.
  12. Die Schoko-Creme zubereiten: Die Schokolade hacken und im Wasserbad schmelzen lassen. Sahne steif schlagen. Beiseite stellen. Mascarpone mit Puderzucker kurz schlagen. Weiterschlagen und die lauwarme Schokolade kurz unterrühren. Die geschlagene Sahne unterheben.
  13. Einen Biskuitboden auf eine Tortenplatte legen und mit etwas Tränke beträufeln. Die Hälfte der Schoko-Creme verteilen. Die Sauerkirsch-Götterspeise drauf legen, mit der restlichen Schoko-Creme bedecken. Den zweiten Biskuitboden darauf setzen und mit der Tränke beträufeln. In den Kühlschrank stellen. (Es ist gut, den Tortenring um die Torte zu legen, damit sie gerade bleibt).
  14. Die Erdnussbuttercreme zubereiten: In eine Rührschüssel Mascarpone, Erdnussbutter und Puderzucker geben. Kurz verrühren, bis eine glatte Masse entsteht.
  15. Die Torte aus dem Kühlschrank nehmen und die Erdnussbuttercreme verteilen. Den dritten Biskuitboden darauf setzen und tränken.
  16. Die Nuss-Nougat-Creme erwärmen, damit sie weicher ist und auf dem dritten Biskuitboden verteilen. Abkühlen lassen und dann die Heidelbeeren verteilen.
  17. Die Mascarpone-Creme zubereiten: Gut gekühlten Mascarpone mit der kalten Sahne steif schlagen. (Die Geschwindigkeit der Küchenmaschine oder des Handrührgeräts langsam erhöhen). Zum Schluss Puderzucker kurz unterrühren.
  18. Die Mascarpone-Creme auf den Heidelbeeren verteilen. Den vierten Biskuitboden darauf setzen und mit der Tränke beträufeln.
  19. Die Torte für mindestens 4 Stunden (besser über Nacht) in den Kühlschrank stellen.
  20. Die Milchmädchen-Buttercreme zubereiten: Die Butter hell und cremig schlagen. Weiterschlagen und die gezuckerte Kondensmilch in einem dünnen Strahl einfließen lassen. Solange schlagen, bis eine feste Creme entsteht.
  21. Die Torte aus dem Kühlschrank nehmen und dünn mit der Milchmädchen-Buttercreme bestreichen. Die Torte für eine Stunde in den Kühlschrank stellen. (Die restliche Buttercreme bei Zimmertemperatur stehen lassen).
  22. Einen kleinen Teil der Milchmädchen-Buttercreme grün einfärben. Beiseite stellen. Die Torte mit der restlichen Milchmädchen-Buttercreme komplett bestreichen und dann mit der grünen Buttercreme einen Tannenbaum auf die Seite der Torte aufspritzen. Den Tannenbaum mit Zuckerperlen dekorieren. Die Torte für mindestens eine Stunde in den Kühlschrank stellen.

2

  1. Den Schokoguss zubereiten: Die weiße Schokolade klein hacken und in eine kleine Schüssel geben. Die Sahne fast aufkochen lassen, vom Herd nehmen und damit die gehackte Schokolade übergießen, kurz warten, damit die Schokolade aufweicht, dann durchrühren bis die Schokolade geschmolzen ist. Grün einfärben. Falls der Guss zu dickfüssig ist, noch etwas Sahne zugeben. (Möglich nicht zu viel und mit einem Löffel rühren, damit nicht zu viel Luft untergearbeitet wird).
  2. Den kalten Guss in einen Einweg-Spritzbeutel (oder Gefrierbeutel) füllen, eine kleine Ecke abschneiden, am Rand der Torte herunterfließen lassen.
  3. Danach auch die Mitte mit Guss vollständig bedecken. In den Kühlschrank stellen, bis der Guss fest geworden ist.
  4. Die restliche, grüne Milchmädchen-Buttercreme in einen Spritzbeutel mit kleiner Sterntülle füllen und auf die Torte spritzen.

Anmerkungen:

*Die gefrorenen Früchte auftauen lassen und auf einem Küchenpapier gut abtropfen lassen.

Die Arbeit kann auf 3 Tage verteilt werden. An einem Tag Biskuitböden backen, abkühlen lassen und in Frischhaltefolie gewickelt bei Raumtemperatur aufbewahren. Die Sauerkirsch-Götterspeise zubereiten. Am nächsten Tag die Torte zusammensetzen. Am dritten Tag bestreichen und dekorieren.

gesamte Zubereitungszeit:

Ilość porcji

Anzahl der Portionen:

ca. 16

Trudność Schwierigkeitsgrad: mittel
Kosten Kosten: teuer
Weihnachtstorte mit verschiedenen Füllungen Weihnachtstorte mit verschiedenen Füllungen

Verbundene Rezepte


Print Friendly, PDF & Email
Durch das Absenden des Kommentarformulars erteilen Sie die Erlaubnis sowie Ihr Einverstädnis zur Speicherung Ihrer Daten durch diese Webseite. Gespeichert werden: Name, Email (wenn eingegeben) und Kommentar. Sie können Ihre Kommentare und damit gebundete Daten zu jedem Zeitpunkt löschen lassen. Eine Weitergabe an Dritte findet nicht statt. Sie können sich jederzeit über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten informieren. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie auch in der Datenschutzerklärung dieser Webseite.
Gib deinen Kommentar hier ein...
Anmelden als ( Registrieren ? )
oder Kommentar als Gast schreiben
Kommentar laden... The comment will be refreshed after 00:00.

Jetzt den ersten Kommentar zu diesem Rezept schreiben!

Folgen Sie uns auf ...

Zum Seitenanfang