Zum Kochbuch
Markieren
Später lesen ...

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 
Kommentar schreiben
Cupcakes zur Erstkommunion mit Swiss Meringue Buttercreme

Weiche, saftige, süß- saure Cupcakes mit Rhabarberstücken zur Erstkommunion. Die Cupcakes sind mit schweizer Buttercreme garniert. Diese Buttercreme ist stabil, hält sehr gut seine Form und bei Zimmertemperatur nicht zerläuft.

Zutaten:

Für den Teig (für ca. 20 Cupcakes):

  • 250 g Rhabarber
  • 175 g Butter, Zimmertemperatur
  • 1 Prise Salz
  • 2 TL Vanillezucker
  • 150 g Zucker
  • 4 Eier, Zimmertemperatur
  • 350 g Weizenmehl
  • 3 gestr. TL Backpulver
  • 5 EL Milch, Zimmertemperatur

Für die Swiss Meringue Buttercreme (für ca. 17 Cupcakes):

  • 4 Eiweiß, zimmerwarm
  • 300 g weiche Butter, in Stücken
  • ½ TL Zitronensaft
  • 1 Prise Salz
  • 200 g Zucker

Außerdem:

  • Zuckerperlen, silber

Zubereitung:

  1. Den Teig zubereiten. Rhabarber waschen und in kleine Stücke schneiden.
  2. Weiche Butter mit dem Zucker, Vanillezucker und 1 Prise Salz auf höchster Stufe cremig rühren. Nach und nach die Eier unterrühren.
  3. Mehl (bis auf 1 EL) und Backpulver mischen und abwechselnd mit der Milch kurz unterrühren, bis sich alles vermischt hat.
  4. Rhabarberstücke im restlichen Mehl wenden und unter den Teig heben.
  5. Papierförmchen in die Vertiefungen der Muffinform setzen.
  6. Den Teig in die Papierförmchen etwa zu ¾ füllen.
  7. Im vorgeheizten Backofen ca. 25 Minuten bei 200°C (Ober- Unterhitze) backen. Dann aus dem Ofen nehmen und auf einem Gitter auskühlen lassen.
  8. Die Swiss Meringue Buttercreme zubereiten. Eiweiße, Zucker, Zitronensaft und 1 Prise Salz in einer Schüssel über einem heißen Wasserbad unter Rühren mit dem Schneebesen erwärmen, bis sich der Zucker gelöst hat und die Masse sich heiß anfühlt. (Mit einem Zuckerthermometer messen, bis die Masse sich auf 60°C erhitzt hat, oder einfach die Masse zwischen zwei Fingerspitzen reiben. Wenn man keine Zuckerkörner mehr spürt ist er aufgelöst). In die Rührschüssel einer Küchenmaschine umfüllen und mit dem Schneebesen ca. 10 Minuten aufschlagen, bis die Baiser- Masse dickcremig ist und auf Raumtemperatur abgekühlt ist. Sobald die Baiser- Masse abgekühlt ist, kann die Butter in kleinen Portionen dazugegeben werden. (Bei der Küchenmaschine den Schneebesen entfernen und den Rührhaken/ K- Haken montieren. Beim Handrührgerät lässt man die Schneebesen/ Rührbesen). Die Butter stückchenweise bei mittlerer Geschwindigkeit unterrühren. Die Creme wird etwas flüssig und geronnen aussehen. Einfach weiter rühren, bis die Creme wieder eindickt.
  9. Die Cupcakes dünn mit der Buttercreme bestreichen. Die Creme in einen Spritzbeutel mit Blütenblätter- Tülle füllen.

2

  1. Die Tülle, mit dem langen, spitzen Ende nach außen gerichtet, am Cupcakerand ansetzen und den Blütenblatt spritzen.

3

  1. Auf diese Weise spritzt man die erste Reihe der Blütenblätter um den Cupcakerand. Dann die zweite und dritte Reihe spritzen. Jede Reihe sollte die untere etwas überlappen.

4

5

  1. Die Cupcakes in der Mitte mit Zuckerperlen schmücken und in den Kühlschrank stellen.

6

Zeit:

Arbeitszeit:
Backzeit:
gesamte Zubereitungszeit:
Ilość porcji

Anzahl der Portionen:

ca. 17

Trudność Schwierigkeitsgrad: mittel
Kosten Kosten: mittel
Cupcakes zur Erstkommunion mit Swiss Meringue Buttercreme Cupcakes zur Erstkommunion mit Swiss Meringue Buttercreme Cupcakes zur Erstkommunion mit Swiss Meringue Buttercreme

Durch das Absenden des Kommentarformulars erteilen Sie die Erlaubnis sowie Ihr Einverstädnis zur Speicherung Ihrer Daten durch diese Webseite. Gespeichert werden: Name, Email (wenn eingegeben) und Kommentar. Sie können Ihre Kommentare und damit gebundete Daten zu jedem Zeitpunkt löschen lassen. Eine Weitergabe an Dritte findet nicht statt. Sie können sich jederzeit über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten informieren. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie auch in der Datenschutzerklärung dieser Webseite.
Gib deinen Kommentar hier ein...
Anmelden als ( Registrieren ? )
oder Kommentar als Gast schreiben
Kommentar laden... The comment will be refreshed after 00:00.

Jetzt den ersten Kommentar zu diesem Rezept schreiben!

Folgen Sie uns auf ...

Zum Seitenanfang