Zum Kochbuch
Markieren
Später lesen ...

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 
Kommentar schreiben
Donuts

Das ist mein Grundrezept für die amerikanischen Krapfen mit dem Loch in der Mitte aus einem Hefeteig. Diese süßen Kringel sind leicht, luftig und weich. Der Hefeteig enthält wenig Zucker. Stattdessen sind sie mit süßem Zuckerguss oder Schokoladenglasur glasiert und nach Lust und Laune mit Zuckerstreuseln bestreut.

Die Donuts sind leicht selbst zu machen, weil durch das Loch in der Mitte gart der Teig gleichmäßig.

Zutaten für ca. 8 Stück:

Für den Hefeteig:

  • 250 g Weizenmehl
  • 125 ml Milch
  • 15 g frische Hefe oder 1,5 TL Trockenhefe
  • 1 Ei (Größe M)
  • 20 g Zucker
  • 40 g Butter
  • 1 EL Rum oder Wodka

Für den Zuckerguss:

  • ca. 200 g Puderzucker
  • ca. 3 EL heißes Wasser
  • Lebensmittelfarbe (optional)

Außerdem:

  • Zuckerstreusel (optional)
  • ca. 1 Liter Öl zum Frittieren

Zubereitung:

  1. Den Hefeteig zubereiten. Aus frischer Hefe, lauwarmer Milch, 1 TL Zucker und ca. 4 EL Mehl den Vorteig zubereiten. Diesen zugedeckt ca. 10 – 15 Minuten gehen lassen, bis der Teig aufgegangen ist. (Falls ihr die Trockenhefe nehmt anstatt der frischen Hefe, einfach das Mehl mit der Trockenhefe mischen).
  2. Die Butter schmelzen.
  3. Restliches Mehl in eine große Rührschüssel geben. Den aufgegangenen Vorteig, den restlichen Zucker und das Ei dazugeben und zu einem glatten Teig verkneten. Während des Knetens erst die flüssige, abgekühlte Butter und dann Rum (oder Wodka) nach und nach zugeben und unterkneten. Den Teig einige Minuten kneten, bis ein geschmeidiger, weicher Teig entsteht. (Ich empfehle den Teig in einer Küchenmaschine mit Knethaken zu kneten).
  4. Den Teig mit einem Geschirrtuch abdecken und an einem warmen Ort ca. 1 Stunde gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat.
  5. Den aufgegangenen Teig kurz durchkneten und auf ein leicht bemehlten Arbeitsfläche ca. 1 cm dich ausrollen. Mit einem Donut- Ausstecher Ringe ausstechen. (Man kann aber auch eine runde Ausstechform oder Becher benutzen, um den ausgerollten Teig auszustechen und dann eine runde Tülle eines Spritzbeutels oder ein kleines Schnapsglas, um in der Mitte ein Loch auszustechen. Bei mir hat der große Kreis ca. 9 cm und der kleine Kreis 3 cm Durchmesser).
  6. Die Donuts auf eine bemehlte Arbeitsfläche legen und zugedeckt ca. 30 Minuten gehen lassen.

2

  1. Das Fett erhitzen. (Die optimale Temperatur ist 175°C). Die Donuts mit der Oberseite nach unten in das Fett legen und darin auf jeder Seite ca. 2 Minuten goldgelb backen. Herausheben und auf einem Papiertuch abtropfen lassen. Auskühlen lassen.

3

4

  1. Den Zuckerguss zubereiten. Den gesiebten Puderzucker mit soviel heißem Wasser verrühren, dass eine cremige, zähflüssige Masse entsteht. (Wenn die Glasur zu weich ist, noch etwas Puderzucker einrühren. Wenn sie zu fest ist, noch etwas Wasser tröpfchenweise dazugeben). Zum Schluss kann man noch Lebensmittelfarbe hinzugeben um den Guss einzufärben.
  2. Die abgekühlten Donuts mit der Oberseite in den Zuckerguss kurz tauchen, herausnehmen, überschüssigen Guss abtropfen lassen, umdrehen, durch leichtes Rütteln den Guss gleichmäßig verteilen (man kann mit dem Silikon- Pinsel nachhelfen), mit bunten Zuckerstreuseln bestreuen und trocknen lassen.

Küche:

Amerika

gesamte Zubereitungszeit:

Ilość porcji

Anzahl der Portionen:

ca. 8

Trudność Schwierigkeitsgrad: mittel
Kosten Kosten: preiswert
Donuts Donuts

Durch das Absenden des Kommentarformulars erteilen Sie die Erlaubnis sowie Ihr Einverstädnis zur Speicherung Ihrer Daten durch diese Webseite. Gespeichert werden: Name, Email (wenn eingegeben) und Kommentar. Sie können Ihre Kommentare und damit gebundete Daten zu jedem Zeitpunkt löschen lassen. Eine Weitergabe an Dritte findet nicht statt. Sie können sich jederzeit über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten informieren. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie auch in der Datenschutzerklärung dieser Webseite.
Gib deinen Kommentar hier ein...
Anmelden als ( Registrieren ? )
oder Kommentar als Gast schreiben
Kommentar laden... The comment will be refreshed after 00:00.

Jetzt den ersten Kommentar zu diesem Rezept schreiben!

Folgen Sie uns auf ...

Zum Seitenanfang