Zum Kochbuch
Markieren
Später lesen ...

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 
Kommentar schreiben
Einback

Weiche, fluffige Milchbrötchen aus leicht süßem Hefeteig. Besonders gut schmecken sie zum Frühstück oder als kleine Zwischenmahlzeit. Ob mit Butter, Honig, Konfitüre, Frischkäse, oder einfach pur, sie sind immer ein Genuss. Sie schmecken nur ganz leicht süß. Ich habe den Zucker durch Honig ersetzt. Die Brötchen sind leicht zu machen und sie schmecken frisch, aber auch am nächsten Tag (luftdicht verpackt) super lecker. Man kann sie auch einfrieren.

Zutaten für ca. 18- 20 Stück:

Für den Hefeteig:

  • 550 g Weizenmehl (oder Dinkelmehl Type 630)
  • 250 ml Milch
  • 20 g frische Hefe
  • 80 g flüssiger Honig (z.B. Blütenhonig)
  • 1 Ei (Größe M)
  • 60 g weiche Butter
  • 1 Prise Salz

Außerdem:

  • 1 Eigelb
  • 1 EL Milch

Zubereitung:

  1. Den Hefeteig zubereiten: Aus Hefe, lauwarmer Milch, 1 TL Honig und ca. 5 geh. EL Mehl den Vorteig zubereiten. Diesen zugedeckt ca. 10 – 15 Minuten gehen lassen, bis der Teig aufgegangen ist.
  2. Restliches Mehl in eine große Rührschüssel sieben. Restlichen Honig, eine Prise Salz, Ei, weiche Butter und aufgelöste Hefe dazugeben und einen glatten Teig herstellen, entweder mit der Küchenmaschine oder mit den Händen. Den Teig mit einem Geschirrtuch abdecken und an einem warmen Ort ca. eine Stunde gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat.
  3. Den Teig nochmal kurz durchkneten. Aus dem Teig ca. 10 cm lange Röllchen (je ca. 50 g) formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech in zwei Reihen setzen. Die Röllchen sollten sich beim Aufgehen an den Seiten berühren. Die Röllchen mit einem Geschirrtuch abdecken und 15- 20 Minuten gehen lassen.

2

  1. In der Zwischenzeit den Backofen auf 180°C (Ober- Unterhitze) vorheizen.
  2. In einer Schüssel das Eigelb und die Milch verquirlen und die Brötchen damit bestreichen.
  3. Im vorgeheizten Backofen ca. 20- 25 Minuten bei 180°C backen.

Anmerkung:

  • Statt Honig kann man auch Zucker nehmen. Dann reicht nur 500 g Mehl.

Zubereitung im Thermomix:

Zutaten für ca. 18- 20 Stück:

Für den Hefeteig:

  • 550 g Weizenmehl (oder Dinkelmehl Type 630)
  • 250 g Milch
  • 20 g frische Hefe
  • 80 g flüssiger Honig (z.B. Blütenhonig)
  • 1 Ei (Größe M)
  • 60 g weiche Butter
  • 1 Prise Salz

Außerdem:

  • 1 Eigelb
  • 1 EL Milch

Zubereitung:

  1. Milch, 1 TL Honig, Hefe und Ei in den Mixtopf geben und 2 ½ Min./37°C/Stufe 2 vermischen.
  2. Die übrigen Teigzutaten zugeben und 2 ½ Min. auf Teigstufe kneten.
  3. Den Teig in eine Schüssel umfüllen, mit einem Geschirrtuch abdecken und an einem warmen Ort ca. eine Stunde gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat.
  4. Den Teig nochmal kurz durchkneten. Aus dem Teig ca. 10 cm lange Röllchen (je ca. 50 g) formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech in zwei Reihen setzen. Die Röllchen sollten sich beim Aufgehen an den Seiten berühren. Die Röllchen mit einem Geschirrtuch abdecken und 15- 20 Minuten gehen lassen.
  5. In der Zwischenzeit den Backofen auf 180°C (Ober- Unterhitze) vorheizen.
  6. In einer Schüssel das Eigelb und die Milch verquirlen und die Brötchen damit bestreichen.
  7. Im vorgeheizten Backofen ca. 20- 25 Minuten bei 180°C backen.

Anmerkung:

  • Statt Honig kann man auch Zucker nehmen. Dann reicht nur 500 g Mehl.

Zeit:

Arbeitszeit:
Backzeit:
Stehzeit:
gesamte Zubereitungszeit:
Ilość porcji

Anzahl der Portionen:

ca. 18- 20

Trudność Schwierigkeitsgrad: leicht
Kosten Kosten: preiswert
Einback Einback Einback

Durch das Absenden des Kommentarformulars erteilen Sie die Erlaubnis sowie Ihr Einverstädnis zur Speicherung Ihrer Daten durch diese Webseite. Gespeichert werden: Name, Email (wenn eingegeben) und Kommentar. Sie können Ihre Kommentare und damit gebundete Daten zu jedem Zeitpunkt löschen lassen. Eine Weitergabe an Dritte findet nicht statt. Sie können sich jederzeit über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten informieren. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie auch in der Datenschutzerklärung dieser Webseite.
Gib deinen Kommentar hier ein...
Anmelden als ( Registrieren ? )
oder Kommentar als Gast schreiben
Kommentar laden... The comment will be refreshed after 00:00.

Jetzt den ersten Kommentar zu diesem Rezept schreiben!

Folgen Sie uns auf ...

Zum Seitenanfang