Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 
Tahini

Tahini oder Tahina ist eine Sesampaste. Zum Backen und zu den Süßspeisen empfehle ich die milde Variante: Tahini aus geschälten Sesamkörnern. Aus ungeschälten Sesamkörnern ist die Paste kräftiger und bitterer.

Zutaten:

  • 250 g weißer Sesam, geschält

Zubereitung:

  1. Sesamkörner in einer Pfanne ohne Fett bei mittlerer Hitze, unter ständigem Rühren, ein paar Minuten leicht rösten, bis sie duften. (Die Sesamkörner dürfen leicht goldbraun werden, aber nicht zu dunkel sonst wird die Sesampaste bitter. Der Sesam schmeckt auch bitter, wenn er alt ist. Deswegen immer das Datum auf der Packung kontrollieren). Abkühlen lassen.

2

  1. Sesam in einen Zerkleinerer (bei mir Thermomix) geben und mixen. Ab und zu Pause machen und die Sesammasse immer wieder runter schaben. (Im Thermomix 20 Sekunden/ Stufe 10, dann ca. 6 mal 20 Sekunden/ Stufe 9). So lange mixen, bis die Paste eine cremige Konsistenz hat und das Öl tritt aus. (Wenn der Mixer nicht stark genug ist, kann man 1 EL Öl dazu geben).

3

4

5

  1. Die Sesampaste in ein sauberes Schraubglas füllen und im Schrank bis einen Monat aufbewahren.

Küche:

Asien

gesamte Zubereitungszeit:

Anzahl der Portionen

Anzahl der Portionen:

ca. 200 ml

Schwierigkeitsgrad Schwierigkeitsgrad: leicht
Kosten Kosten: mittel
Tahini Tahini

Kommentare (0)

Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

Posting comment as a guest.
0 Characters
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen

Folgen Sie uns auf ...

Zum Seitenanfang